Windräder

Energie & Klima

Energie & Klima

Im Vogelsberg hat wegen der windgünstigen Topografie die Energiewende schon sehr früh begonnen: Hier entstanden die ersten kommunalen Windparks in Hessen. Mittlerweile hat der Vogelsberg einen regenerativen Deckungsgrad von 200 % des eigenen Stromverbrauchs (Stand 2019).

Das Landesziel, zwei Prozent der Landesfläche für die Windkraft vorzusehen, wird mit 1,9 % dennoch knapp unterschritten – das liegt an den großflächig ausgewiesenen Natura 2000 Schutzgebieten. Dieses Nebeneinander von Naturschutz und regenerativer Energieproduktion ist hier kein Gegensatz: Durch wirtschaftliche Beteiligungen der Bürger/innen an Energieprojekten konnte eine gute Akzeptanz für die Energiewende erzielt werden.

In einem integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept für den Vogelsberg sind die relevanten Parameter für Energiebilanzen der 19 Kommunen des Vogelsbergkreises erarbeitet worden. Damit liegt eine fachlich solide Grundlage für diverse energiepolitische Entscheidungen vor. So wurde schon frühzeitig der große Waldanteil der Region zum Anlass genommen, die Energieversorgung von Schulen und anderen kommunalen Liegenschaften auf eine Wärmeversorgung mit Holzfeuerung (Hackschnitzel und Pellets) umzustellen.

Kontakt

Keine Abteilungen gefunden.
2
false
Lorenz Kock

Lorenz Kock

+49 6641 977-8234

lorenz.kock@
vogelsbergkreis.de

Energiebilanzen / Ecoregion

Wie hoch ist die Menge der eingespeisten regenerativen Energie? Wieviel Strom und Wärme verbrauchen wir? Dies sind Leitfragen, die zu einer fachlich fundierten Bilanzierung für den Landkreis Vogelsberg aber auch für gesamt Mittelhessen geführt haben.

Für ein modernes und kontinuierliches Energiemonitoring in Mittelhessen wurde unter Leitung des Regierungspräsidiums Gießen eine Arbeitsgruppe aus den fünf zugehörigen Landkreisen und kreisfreien Städten gebildet. Deren Mitglieder pflegen die vom RP Gießen bereitgestellten Energieproduktions- und Verbrauchszahlen im jährlichen Turnus in eine Bilanzierungssoftware ein. Dabei sind die Vorgehensweise bei der Datenbeschaffung sowie deren Aufbereitung in einem hohen Maße aufeinander abgestimmt. Die darauf basierende jährliche Übersicht ist in ihrer Qualität beispielgebend.

Die Ergebnisse werden auf der Website www.energieportal-mittelhessen.de veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

Für Mittelhessen liegen zudem integrierte Energie- und Klimakonzepte auf Ebene der Landkreise vor. Auch diese Datengrundlage bildet eine gute Voraussetzung für kommunale und private Einzel- oder Kooperationsprojekte. Das über die Arbeitsgruppe entstandene Netzwerk aus Klimaschutzmanagern/-innen gewährleistet einen guten Wissenstransfer.

Zurück zu "Wirtschaft"