Ausbildungsförderung

Ausbildungsförderung

Unser Motto: Die Beseitigung des Fachkräftemangels beginnt mit dem Praktikum. Unser aktuelles Projekt: Nachwuchssicherung durch Tage der Ausbildung

www.tagederausbildung.de

Wir bieten diese Dienstleistungen…
…für Unternehmen, die duale Berufsausbildungsplätze anbieten  

  • Fördermittelberatung
  • Beratung zur Akquise geeigneter Azubis
  • Kostenfreie Aufnahme in die online-Praktikumsbörse
  • Information zum Umgang mit schwierigen Ausbildungssituationen

…für Unternehmen, die (wieder) in die Berufsausbildung einsteigen wollen

  • Klärung der Schritte bis zur Ausbildungsberechtigung
  • Übersicht über die Bewerber-Situation auf dem regionalen Ausbildungsmarkt
  • Info über Ausbildungskosten im vorgesehenen Beruf

…für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für eine Berufsausbildung interessieren

  • Erstberatung über die Hotline Ausbildung Vogelsberg unter +49 6641 977-6611.
  • Überblick über viele Ausbildungsbetriebe, die geeignete Azubis suchen über die online-Praktikumsbörse unter www.ausbildung-vogelsberg.de.

…für Fachleute der Berufsausbildung

  • Vernetzung von Schulen, vermittelnden Institutionen, Wirtschaft und Handwerk als Teil der landesweiten Strategie OloV
  • Innovative Impulse für die Berufsorientierung und die Fachkräftesicherung z. B. durch BerufeRallyes
  • Transparenz: Der InfoPoint Ausbildung Vogelsberg unter www.ausbildung-vogelsberg.de zeigt, wer welche Leistung im Übergangsbereich Schule – Beruf anbietet
  • Nachwuchssicherung: Die online-Praktikumsbörse unterstützt die Fachkräftesicherung der regionalen Wirtschaft
  • Fachliche Inputs durch Vortragsveranstaltungen und Workshops

Zurück zu "Wirtschaft"

Kontakt

Keine Abteilungen gefunden.

OloV

„OloV“ steht für „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule - Beruf“.

Die Abkürzung bezeichnet eine landesweite Strategie, die dafür da ist, dass Jugendliche den Einstieg in ihre berufliche Zukunft ohne unnötige Umwege, Abbrüche und Warteschleifen schaffen. In OloV kooperieren alle Institutionen, die für die Gestaltung des Übergangs Schule – Beruf verantwortlich sind.

Die regionale OloV-Koordinierungsstelle ist im Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum des Vogelsbergkreises angesiedelt. Die inhaltlichen Schwerpunkte werden in der regionalen OloV-Steuerungsgruppe abgestimmt. Die Sicherung des Fachkräftenachwuchses steht im Zentrum. Wir werben für den Einstieg junger Menschen in eine duale Berufsausbildung in Vogelsberger Unternehmen!

Mitglieder in der OloV-Steuerungsgruppe sind 12 Institutionen aus den Bereichen Schule, Wirtschaft und Vermittlung.

Mehr zum Vogelsberger OloV-Prozess finden sie unter http://www.ausbildung-vogelsberg.de/

2
false
Jelena Dippell

Jelena Dippell

+49 6641 977-6606
jelena.dippell@
vogelsbergkreis.de

2
false
Harald Finke

Harald Finke

+49 6641 977-6611
harald.finke@
vogelsbergkreis.de

Ausbildungsprojekt

Nachwuchssicherung durch Tage der Ausbildung

Zuwendungszweck ist die Planung und Umsetzung von je einem „Tag der Ausbildung“ in sieben Städten/Gemeinden im Vogelsbergkreis. Ein Tag der Ausbildung zeichnet sich dadurch aus, dass Ausbildungsbetriebe im Einzugsgebiet einer Schule am gleichen Tag, im gleichen Zeitfenster, ihre Türen für ausbildungsinteressierte Schüler/-innen und deren Eltern öffnen, damit diese sich vor Ort einen Eindruck von Ausbildungsberufen und -betrieben machen können.

Der unmittelbare Kontakt von Betrieb, Schüler/-innen und Eltern erhöht die Chance, dass Jugendliche sich für eine betriebliche Berufsausbildung entscheiden. In Kooperation mit einer Werbeagentur ist eine breitgefächerte Werbekampagne in den Zielgruppen Jugendliche ab ca. 14 Jahren und deren Eltern geplant. Teilnehmende Unternehmen werden vor einem Tag der Ausbildung im Rahmen eines Vorbereitungstreffens beraten und unterstützt.

Mehr unter: https://www.tagederausbildung.de/

2
false
Jelena Dippell

Jelena Dippell

+49 6641 977-6606
jelena.dippell@
vogelsbergkreis.de

2
false
Harald Finke

Harald Finke

+49 6641 977-6611
harald.finke@
vogelsbergkreis.de

Martin Kester

Martin Kester

+49 6641 977-6623
martin.kester@
vogelsbergkreis.de

QuABB

Wir wollen Ausbildungsabbrüche verhindern.

Deshalb beraten und begleiten wir Auszubildende, deren Ausbildungsverhältnis abbruchgefährdet ist. Hierzu gehören schulische, auf den Betrieb und die Lebenswelt des Jugendlichen ausgerichtete Interventionen, außerdem Konfliktmanagement, Coaching und die Vermittlung in andere Hilfsangebote.

Das Angebot steht allen Auszubildenden im dualen System offen, deren Wohnsitz, Ausbildungsbetrieb oder Berufsschule im Vogelsbergkreis liegt. Auch Vogelsberger Ausbildungsbetriebe können sich kostenfrei an den Ausbildungsbegleiter wenden.

Sprechstunden Alsfeld:
Max-Eyth-Schule - Raum 741
Montag-Freitag (14-tägig, gerade Kalenderwochen)
8.30 - 13.00 Uhr

Sprechstunden Lauterbach:
Vogelsbergschule Lauterbach - Raum 539
Montag-Freitag (14-tägig, ungerade Kalenderwochen)
8.30 - 13.00 Uhr

2
true
Marian Mattner

Marian Mattner

+49 6641 977-6626
0175 8826481
marian.mattner@
vogelsbergkreis.de