Kontakt
Amt für Soziale Sicherung
Goldhelg 20
36341Lauterbach
Telefax: +49 6641 977-336

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII)

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (GSiAE) ist eine Sozialleistung nach dem Kapitel 4 SGB XII. Sie dient der Absicherung des Lebensunterhaltes und wird gewährt, wenn Bedürftigkeit besteht. Das heißt, die Leistung ist abhängig vom jeweiligen Einkommen und Vermögen. Grundsicherung können Personen erhalten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung dauerhaft erwerbsgemindert sind oder die Altersgrenze (65 plus Steigerung je nach Geburtsjahr) erreicht haben.

Weil Bedürftigkeit vorliegen muss, wird die Höhe der Ausgaben maßgeblich bestimmt   

  • vom Altersaufbau der Bevölkerung   
  • vom anrechenbaren Einkommen   
  • vom regionalen Mietniveau   
  • von der Höhe der Nebenkosten.


Die folgende Grafik zeigt, dass der Anteil der Leistungsberechtigten im Vogelsbergkreis mit 9,9 je 1000 Einwohner/innen knapp über dem Hessischen Durchschnitt liegt. Im Werra-Meißner-Kreis ist ihr Anteil mit 12,8 am höchsten und im Kreis Darmstadt-Dieburg mit 7,2 am niedrigsten.

 
Quelle: Kennzahlen des Vergleichsring der hessischen Landkreise

 

 

 

 

 

 

zum Inhalt