Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Staatssekretär Beermann warb bei Vogelsberger Bürgermeistern für Partnerschaften mit Polen

20.11.2002 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Städtepartnerschaften mit Polen:

Staatssekretär Beermann wirbt

Staatskanzlei bietet Unterstützung bei den Kontakten an – Informationen in der Bürgermeister-Dienstversammlung

VOGELSBERGKREIS ( ). „Die kommunale Ebene mit ihren Vereinen und der Jugend ist sehr wichtig bei der Ausgestaltung von Partnerschaften.“ Dies machte Staatssekretär Dr. Johannes Beermann im Rahmen einer Bürgermeister-Dienstversammlung im Lauterbacher Kreishaus deutlich, in der er dafür warb, Kontakte mit Städten in der polnischen Partnerprovinz Hessens zu knüpfen. Landrat Rudolf Marx begrüßte den Gast aus Wiesbaden und verwies seinerseits auf die vier Partnerschaften mit Landkreisen, die der Vogelsbergkreis in Brandenburg, Berlin, Thüringen und England unterhält.

Die Provinz Wielkopolska, die nach den Worten Beermanns in struktureller Hinsicht gut zu Hessen passt, ist eine von vier europäischen Partnerprovinzen auf Landesebene. Neben den neuesten Verbindungen mit der Region in der Nähe von Posen unterhält das Land freundschaftliche Verbindungen mit der Aquitaine in Frankreich, mit der Emilia Romania in Italien und dem Distrikt Jaroslavl in Russland. Der Europabeauftragte in der Staatskanzlei unterstrich die Bedeutung des Kontakts mit dem freien Polen. Die Staatskanzlei wolle bei der Suche nach entsprechenden Partnerstädten hilfreich sein und stelle auch eine Anschubfinanzierung für Kommunen oder kommunale Fördervereine bereit. Es gehe sowohl um kulturelle als auch Wirtschaftskontakte. Wer sich für Kontakte mit dem Bezirk in der Nähe von Posen interessiert, kann sich in der Staatskanzlei informieren beim Referatsleiter für internationale Angelegenheiten in Mittel- und Osteuropa, Dr. Ralf Knöll, Telefon 0611 / 322130.