Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx: Psychatrie-Vereinbarung vorbildlich - Am 13. November Fachtagung in Lauterbach

06.11.2002 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx: Vogelsberger

Psychiatrie-Vereinbarung vorbildlich

Am 13. November überregionale Fachtagung

in Lauterbach – Kooperationsvertrag besteht seit 1992

VOGELSBERGKREIS ( ). Vogelsberger Einrichtungen und Dienste, die sich um psychisch kranke Menschen kümmern, feiern in diesem Jahr das 10-jährige Bestehen der „Vogelsberger Psychiatrievereinbarung“ mit einer Fachtagung. Sie findet statt am Mittwoch, dem 13. November, um 14 Uhr in der Aula der Sparkasse Vogelsbergkreis in Lauterbach. Dieser „hessenweit noch immer als vorbildlich zu bezeichnende Kooperationsvertrag“, so Landrat und Sozialdezernent Rudolf Marx wörtlich, war 1992 mit dem Ziel geschlossen worden, die Versorgung psychisch kranker Menschen im Vogelsbergkreis weiter zu verbessern. Mitunterzeichner der Vereinbarung sind auch der Landeswohlfahrtsverband und der Vogelsbergkreis.

„Auf der Grundlage des Vertrages hat sich in den vergangenen 10 Jahren eine intensive, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit über Einrichtungsgrenzen hinweg entwickelt“, stellen die fachlichen Leiter der Vertragspartner in einer Pressemitteilung fest. Trotz wirtschaftlich schwieriger Rahmenbedingungen sei es möglich gewesen, im dünn besiedelten Flächenkreis vorbildliche Versorgungsstrukturen aufzubauen.

Im Rahmen der überregionalen Fachtagung in Lauterbach soll nicht nur über das Erreichte berichtet werden. Den Veranstaltern geht es auch darum, das System der psychiatrischen Versorgung selbstkritisch zu hinterfragen, um Impulse für eine am Menschen orientierte Fortentwicklung zu erhalten. Im Mittelpunkt der Tagung steht deshalb ein Vortrag zu diesem Thema. Außerdem wird eine Mitarbeiterin des Hess. Sozialministeriums über das aktuelle Gutachten zur Bedarfsermittlung im Bereich der psychiatrischen Versorgung in Hessen berichten. Schließlich wird noch ein im nächsten Jahr startendes Modellprojekt vorgestellt.

Über die direkt eingeladenen Personen und Institutionen hinaus können auch interessierte Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt fünf Euro. Anmeldungen sind bei der Kreisverwaltung in Lauterbach unter der Rufnummer 06641/977-235 möglich. Der Text der „Vogelsberger Psychiatrievereinbarung“ ist im „Informationssystem für die Vogelsberger Sozialarbeit“ (InVoS) im Internet unter www.invos.de über das entsprechende Stichwort zu finden.