Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx erfreut über mögliche Perspektiven bei der GWV - Erfolgreiche Verhandlungen

09.07.2002 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx: Sicherung der

GWV auf gutem Wege

„Erfolgreiche Verhandlungen mit LWV –

Geordnete Geschäftsführung in Sicht“

VOGELSBERGKREIS ( ). Landrat Rudolf Marx freut sich sehr über den Erfolg seiner Verhandlungen mit dem Landeswohlfahrtsverband, der das Gehörlosenprojekt der Gesellschaft für Weiterbildung bis 2005 mit insgesamt 195.000 Euro unterstützen will. Der nun nach etlichen Gesprächen eingetroffene Bewilligungsbescheid verschaffe der VHS-Tochtergesellschaft GWV kurzfristig Liquidität – die Arbeitsplätze seien momentan nicht mehr bedroht. Die Sicherung dieser Arbeitsplätze und die Entwicklung eines betriebswirtschaftlichen tragfähigen Konzepts für die GWV mit ihren unterschiedlichen Projekten hätten ihn veranlasst, sich stark zu engagieren.

Kurz vor seinem Urlaub hatte Landrat Marx seine Verwaltung beauftragt, in der GWV-Frage intensive Gespräche zu führen und auf eine Lösung zu drängen. Dabei sei es auch um das Bemühen gegangen, den VHS-Vorsitzenden Hans-Rolf Eifert auf seine Verantwortlichkeit hinzuweisen. Er habe bei der Gesellschafterversammlung im Juni Eifert „zu mehr Pflichtgefühl“ aufgefordert. Dies sei jetzt offenkundig stärker vorhanden, besonders was die Lösung der Geschäftsführerfrage angehe, die sich jetzt abzeichne. „Es ist mir wichtig, dass es dort endlich und rasch eine geordnete Geschäftsführung gibt.“ Nur dies garantiere eine betriebswirtschaftlich solide Konstruktion.

Der Landrat befürwortet die von Eifert vorgeschlagene GWV-Gesellschafterversammlung Ende Juli. Die Geschäftsführerfrage müsse jetzt schnell gelöst werden. Im Vorfeld dieser Versammlung werde er mit dem VHS-Vorsitzenden ein „intensives Gespräch“ führen, in dem es nicht um Spekulationen, sondern um „harte Zahlen und Fakten“ gehen werde. Dies werde sowohl die künftige Organisationsform der GWV als auch den Gesamtzusammenhang GWV / VHS betreffen.