Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Lipphardt: Bereits fünf Schulen im Interne

05.04.1998 Von: Vogelsbergkreis - Pressestelle - 36339 Lauterbach

"Medienkompetenz, Internet

und moderne EDV-

Ausstattung unverzichtbar"

 

Sponsoren hilfreich

 

VOGELSBERGKREIS ( ). Die Haupt- und Realschule Alsfeld, die Vogelsbergschule Lauterbach, die Oberwaldschule Grebenhain, die Grund- und Hauptschule mit Förderstufe in Angersbach und die Grund- und Hauptschule mit Förderstufe in Herbstein sind schon deutlich näher dran an der weltweiten Wissens- und Datenlawine, dem Internet. Diese fünf Vogelsberger Schulen sind bereits in das Projekt "Schulen ans Netz" aufgenommen worden. Die anderen Vogelsberger Schulen bemühen sich intensiv um die Aufnahme in dieses Programm.

 

Landrat Hans-Ulrich Lipphardt unterstreicht in einer Presseerklärung die Notwendigkeit moderner EDV-Ausstattung und Datenanbindungen in den Schulen. "Schulen dürfen nicht in der EDV-Steinzeit leben, während draußen im Berufsleben die Erwartung an bereits mitgebrachte Medienkompetenz immer stärker wird", meint der Schuldezernent des Vogelsbergkreises.

 

Landrat Lipphardt pflichtet dem Hessischen Kultusminister Holzapfel bei, daß die Schulen für das Informationszeitalter fit gemacht werden müssen. Weil die Finanznot auch hier nicht all das sofort ermöglicht, was wünschenswert wäre, kommt es auf "Aktivitäten auf allen Ebenen" an, so Lipphardt. Der Landrat begrüßt daher, daß das Bundes-Wissenschaftsministerium zusammen mit der Deutschen Telekom ein Programm "Schulen ans Netz" aufgelegt hat. Teilnehmer am Projekt erhalten einen ISDN-Anschluß, einen PC, einen Internetzugang sowie für 1600 DM freie Gebühreneinheiten. Über dieses Programm von Bund und Telekom hinaus ist Landrat Lipphardt allen Firmen- und Privat-Sponsoren dankbar, die durch Sachspenden (Personalcomputer, Zubehör usw.) den Schulen direkt helfen. Immer wieder gebe es hierfür Beispiele - auch im Vogelsbergkreis -, die ihn ermutigten, erklärte Lipphardt. In den USA sei es gang und gäbe, daß große und kleine Computerfirmen den Schulen Hard- und Software sponsern - "mit dem legitimen Hintergedanken: hier habe ich den nachhaltigsten ersten Kontakt mit meinen späteren (kompetenten) Kunden".

 

Auch der Vogelsbergkreis unterstützt die Bestrebungen seiner Schulen nachhaltig, indem inzwischen alle Mittelstufenschulen, die Oberstufen und die beiden Berufsschulen mit mindestens einer modernen EDV-Anlage ausgestattet wurden. All diese Schulen haben einen Internetzugang oder werden ihn in Kürze erhalten.

 

Moderne EDV-Technik wird auch in den Verwaltungsabläufen zwischen Landratsamt und den Schulen eingesetzt. Zunächst probeweise mit einigen Schulen, in der Endstufe mit allen, besteht eine direkte Vernetzung zum Schulverwaltungsamt.

 

Es könne festgestellt werden, so Landrat Lipphardt, daß die Vogelsberger Schulen den Anschluß an das Kommunikationszeitalter nicht verpassen. Trotz sehr knapper finanzieller Mittel bleibe die moderne Ausstattung seiner Schulen für den Vogelsbergkreis eine ständige Herausforderung und "weit oben auf der Tagesordnung".