Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Manfred Görig zieht positives Fazit bei Eröffnung der Herbstmesse

23.09.2019

„Region hat sich sehr gut entwickelt“

„Für uns ist es ganz wichtig, zu dokumentieren, wie sich die Region entwickelt“, sagte Landrat Manfred Görig bei der Eröffnung der 19. Alsfelder Herbstmesse, die er in diesem Zusammenhang als ein „Schaufenster“ bezeichnete. Nicht nur die Region, sondern auch die größte Verkaufsmesse „hat sich sehr gut entwickelt“, lobte der Landrat.

„Wir sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Entwicklung im Vogelsbergkreis“, so Görig. Die Arbeitslosenquote liege zwischen 3,5 und 3,7 Prozent. Hinzu komme: Immer mehr Firmen siedelten sich in der Region an – wie aktuell in Mücke. „Dort entstehen 200 Arbeitsplätze, die wir zusätzlich in den Vogelsbergkreis bekommen.“ In der Summe sprach Landrat Görig von „einer guten Entwicklung“.

Die sah er auch in Sachen Regionalentwicklung gegeben. „Da haben wir einen guten Namen.“ Er wies darauf hin, dass mittlerweile die dritte Auflage der Direktvermarkter-Broschüre „Vogelsberger Entdeckungen“ herausgegeben wurde. Die druckfrischen Exemplare gab es übrigens am Stand des Kreises in Messehalle 3.

„Auch in der sozialen Infrastruktur sind wir gut aufgestellt“, so Görig. Ein Beispiel: Demnächst wird der zweite Pflegestützpunkt in Alsfeld, der schon längst seine Arbeit aufgenommen hat, offiziell eröffnet. Gesundheit und Soziales waren zudem Themen am Messestand des Kreises. Am  Freitag informierte das Gesundheitsamt über Jugendzahnpflege, Trinkwasserhygiene und das Pilotprojekt Gemeindeschwester 2.0. Das Vogelsberger Bündnis für Familie informierte am Samstag über seine Arbeit in seinen acht Handlungsfeldern. Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes beantworteten Fragen rund um Pflege und Pflegeversicherung. Zudem informierte die Betreuungsbehörde über das Thema gesetzliche Betreuung und wie mit Vollmachten und Verfügungen Vorsorge getroffen werden kann. Am Sonntag präsentierten sich dann die Kreisjugendfeuerwehr und der Kreisfeuerwehrverband des Vogelsbergkreises. Vertreten war zudem der Verein Geopark Vulkanregion Vogelsberg, der verschiedene Geo- und Wanderrouten vorstellte.