Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Kreisbeigeordneter Fink vertritt den Kreis im Akademie-Beirat

20.03.2002 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Wilfried Fink vertritt den

Kreis im Akademie-Beirat

Kreisbeigeordneter: „Das Wissen der

ländlichen Regionen wird gut vernetzt“

VOGELSBERGKREIS ( ). „Die Hessische Akademie der Forschung und Planung im ländlichen Raum dient in hervorragender Weise dazu, das Wissen der ländlichen Regionen in Hessen zu vernetzen.“ Diese Auffassung vertritt Kreisbeigeordneter Wilfried Fink (CDU), der kürzlich in den wissenschaftlichen Beirat der Akademie berufen wurde. Er vertritt dort künftig den Vogelsbergkreis, der seit 12 Jahren förderndes Mitglied der Akademie mit Sitz in Marburg ist, teilt Landrat Rudolf Marx mit.

Die Akademie, die eine breite Palette wissenschaftlicher Fachleute repräsentiert, hat sich laut ihrer Satzung zum Ziel gesetzt, die Lebensgrundlagen im ländlichen verbessern zu helfen und Wissenschaft, Forschung und Bildung zu fördern. Unterschiedlichste Wissenschaftler, Denkmalpfleger, Planer, Historiker, Agrarwissenschaftler und viele mehr wollen vor allem die Zusammenarbeit von Wissenschaft, Praxis und Politik fördern. Zweck der Akademie ist es auch, einen Jugendpreis zu stiften und zu vergeben. Wichtigstes Ziel ist der ständige Erfahrungs- und Informationsaustausch von Fachleuten, die Forschung und Planung im ländlichen Raum betreiben. Der wissenschaftliche Beirat besteht aus fünf ordentlichen Mitgliedern und vier fördernden Mitgliedern. Einen dieser vier hat nun der Vogelsbergkreis mit Kreisbeigeordnetem Fink inne. Der Beirat berät beispielsweise den Vorstand bei der Vergabe von Stipendien und in kulturellen und wissenschaftlichen Angelegenheiten. Außerdem wirkt er bei der Durchführung des Jugendpreises und des Förderpreises für Hessische Heimatgeschichte mit.