Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Für 13-jährige Mädchen: Ein Vogelsberger Extra zum Berufe erkunden - Zukunfts-Mädchentag am 25. April 2002

14.03.2002 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Für Mädchen: Ein Vogelsberger

Extra zum Berufe schnuppern

Mädchen-Zukunftstag am 25. April – Vorbereitungen

laufen – 25 Firmen als Aktionspartner gewonnen

VOGELSBERGKREIS ( ). Bundesweit findet am 25. April der „Girl’s Day“ statt. An diesem Aktionstag sollen Mädchen der Frage nachgehen: Was gibt es eigentlich für Berufe? Was passt zu mir? Wo liegen meine Interessen? Woran hätte ich Spaß? Auch im Vogelsbergkreis werden am 25. April Väter, Mütter, Tanten und Onkel ihre Töchter bzw. Nichten (im Vogelsbergkreis sind es die 13-Jährigen) an die Hand nehmen und sie mit an ihren Arbeitsplatz nehmen, um die Möglichkeit zu schaffen, „in die Berufswelt hinein zu schnuppern“. Viel Engagement stecken derzeit Lehrerinnen und Lehrer sowie Ausbilder in den heimischen Betrieben in die Vorbereitung dieses Tages. „Es nützt der Wirtschaft und den jungen Frauen, wenn sie mehr über die Vielzahl möglicher Berufsbilder wissen“, unterstreicht Sylke Emmermann, Gleichstellungsbeauftragte des Vogelsbergkreises. Darauf wolle dieser Tag aufmerksam machen.

Der Mädchen-Zukunftstag erhält im Vogelsbergkreis noch ein „Extra zur Berufswelterkundung“, wie Sylke Emmermann jetzt mitteilt: Eine Arbeitsgruppe unter Federführung der Vogelsberg Consult GmbH, dem Staatlichen Schulamt und der Kreisverwaltung hat speziell für diejenigen Mädchen ein Angebot „gestrickt“, deren Verwandte an diesem Tag gerade keine Zeit haben oder ansonsten die Organisation schwierig wäre. Die Mädchen haben ein breites Spektrum an Berufswünschen genannt, die Arbeitsgruppe hat sich bemüht, passende Betriebe für diesen Tag zu finden – und war ausgesprochen erfolgreich damit. 25 Betriebe und Einrichtungen wurden von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe fürs Mitmachen gewonnen. Das spezielle Vogelsberger Angebot zeigt ein breites Spektrum von Berufen – von der Verpackungsmittelmechanikerin über den Polizeidienst, die Bäckerin bis hin zur Systemelektronikerin. 50 Mädchen werden am 25. April dieses Angebot nutzen können – zusätzlich zu den rund 200, die von ihren Verwandten in die Betriebe begleitet werden. Für das Vogelsberger Extra können Siebtklässlerinnen noch ihr Interesse bei Heike Bohl im Landratsamt hinterlassen - Telefon 06641 / 977-304.

Aus Sicht von Sylke Emmermann und Harald Finke, Diplom-Volkswirt bei der Vogelsberg Consult GmbH und zuständig für Arbeitsmarktförderung, ist die Resonanz sowohl bei den Mädchen als auch bei den Firmen und Institutionen, die ihre Mitwirkung zugesagt haben, „großartig“. Besonders freuen sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe über die „beeindruckende Resonanz“ bei den heimischen Betrieben und Institutionen. „Die Unternehmen zeigen damit ihre Zukunftsorientierung, sie wenden sich ihren möglichen künftigen Fachkräften zu“, lobt die Gleichstellungsbeauftragte diese Aufgeschlossenheit.

Folgende Firmen und Institutionen nehmen am „Vogelsberger Extra zur Berufswelterkundung“ teil und öffnen den interessierten Mädchen ihre Pforten: Textilhaus Kimpel Lauterbach, Massagepraxis Schlapsky Herbstein, Restaurant Däsch Bermuthshain, Autohaus Hartwich und Kress Lauterbach, Polizeidirektion Vogelsberg, Ahlbrand System Lauterbach, Frisör Andreas Schmidt Lauterbach, Tierschutzverein Lauterbach, Reitstall Hauser Hutzdorf, Evangelischer Kindergarten Lauterbach, Städtischer Kindergarten Lauterbach, LBF Lauterbach, Kreisverwaltung, Gärtnerei Sauer Schlitz, Deutsche Telekom Fulda, Lauterbacher Hof Lauterbach, Marktapotheke Lauterbach, Café Stöhr Lauterbach, Bäckerei Hammerl Lauterbach, Bäckerei Müller Crainfeld, Reisebüro Schorr Lauterbach, STI Gustav Stabernack Lauterbach sowie STI Grebenhain Display und Verpackung Grebenhain.

Eine extra Dienstleistung hält die Vogelsberg Consult bereit: sie hat zwei Touren organisiert, eine zum Forstamt Grebenhain und zum Oberwaider Hof Schotten. Eine zweite beinhaltet folgende Besuche: Verlag Linus Wittich in Herbstein, Fit und Fun Lauterbach und Hartmann Karosseriebau Alsfeld.

Informationen zum bundesweiten Mädchen-Zukunftstag gibt es unter

www.girls-day.de und www.girls-day-hessen.de