Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Präsident des Landesvermessungsamtes zu Besuch bei Landrat Marx

14.12.2001 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: Bürgernahe Dienstleistung

beim Katasterwesen aus einer Hand

Präsident des Landesvermessungsamtes zu Gast

beim Landrat – Prädikat „Das freundliche Katasteramt“

VOGELSBERGKREIS ( ). Die Stärkung der Infrastruktur im ländlichen Raum ist das wichtigste Ziel der Staatsreform im Bereich Landwirtschaft/Regionalentwicklung und Vermessungswesen. Diese Auffassung teilen der Präsident des Hessischen Landesvermessungsamtes, Wulf Schröder, und der Vogelsberger Landrat Rudolf Marx. Dieser freute sich, dass er gemeinsam mit dem Leiter der staatlichen Hauptabteilung Regionalentwicklung, Kataster und Flurneuordnung, Günter Bovenkerk, eine Urkunde mit dem Prädikat „Sehr gut“ aus den Händen des Präsidenten entgegennehmen konnte. Die Katasterämter Lauterbach und Alsfeld hatten im Landeswettbewerb „Das freundliche Katasteramt“ die Note 1 erhalten.

Landrat Marx und Präsident Schröder erörterten eingehend die komplexe Herausforderung der sogenannten LFN-Reform (Landwirtschaft, Forsten, Naturschutz). Seit Anfang dieses Jahres ist der „staatliche“ Landrat auch Chef dieses Bereichs, wobei aus dem ehemaligen Amt für Regionalentwicklung (ARLL) Teile in der Katasterverwaltung – zum Beispiel auch die Dorferneuerung und die Flurneuordnung – andere Bereiche in der neuen Hauptabteilung LFN integriert worden waren. Chef beider Hauptabteilungen ist der Landrat. Schröder und Marx waren sich einig, dass es sehr sinnvoll sei, die Fördermöglichkeiten der Flurneuordnung mit dem Bodenmanagement des Katasterwesens zusammenzufassen.

Bei dem Landeswettbewerb „Das freundliche Katasteramt“ wurden die Öffnungszeiten, die Gestaltung der Auskunftsräume und der öffentlich zugänglichen Räume bewertet. Weitere Kriterien waren die Beschilderung, die Erreichbarkeit für Behinderte und der allgemeine Eindruck der Dienststelle.

Die Visite von Dipl.-Ing. Schröder beim Landrat war gleichzeitig der Antrittsbesuch des Landesvermessungsamts-Präsidenten nach seiner Amtseinführung im Juni dieses Jahres. In seiner vorherigen Tätigkeit als Gruppenleiter im hessischen Wirtschaftsministerium und als Abteilungsleiter im Landesvermessungsamt stellte Schröder die Weichen für die Technisierung und Automation in der Kataster- und Vermessungsverwaltung. Die Entwicklung der automatisierten Liegenschaftskarte, die im Vogelsbergkreis bereits seit zwei Jahren flächendeckend zur Verfügung steht, wurde unter seiner Federführung vorangetrieben. Die Online-Nutzung dieser Nachweise und ihre Verknüpfung zu anderen raumbezogenen Nachweisen in digitaler Form sehen Präsident Schröder, Landrat Marx und Hauptabteilungsleiter Bovenkerk als Zukunftsaufgabe der Katasterämter an in ihrem Anspruch, Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger zu sein.