Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Radwander ohne Gepäck wird konzipiert

10.12.2001 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: Ferienregion Vogelsberg –

gleich buchen ohne langes Suchen

Tourismusförderung im Landratsamt erarbeitet

gegenwärtig ein Angebot „Radwandern ohne Gepäck“

VOGELSBERGKREIS ( ). Am 17. Dezember steht die Beschlussfassung über die neue Touristik GmbH auf der Tageordnung des Kreistages, fast alle Städte und Gemeinden haben ihren Beitritt beschlossen – Landrat Rudolf Marx sieht das Projekt „Förderung des regionalen Tourismus“ auf gutem Wege. Bereits im Vorfeld der Arbeit, die auf die GmbH zukommt, ist vieles schon vernetzt. Zurzeit werden im Landratsamt konkrete Projekte erarbeitet. Die nächste Tourismusbörse wird im März stattfinden, ein „Radlerseminar“ ist im September mit großem Erfolg in Bermuthshain durchgeführt worden (wir berichteten). Ein Ergebnis dieses Seminars war: die Gäste, die in den Vogelsberg kommen, wollen außer der wunderschönen Landschaft „buchbare Angebote“.

Weil gerade der Radtourismus – nicht zuletzt wegen der Attraktivität des Vulkan-Radweges – von herausragender Bedeutung für die Entfaltung des Vogelsberger Tourismus ist, werden bereits jetzt in der Wirtschaftsförderabteilung des Landratsamtes Angebote aus unterschiedlichen Bereichen konzipiert. Bereits in der nächsten Saison soll das Projekt „Radwandern ohne Gepäck“ stehen, freut sich Landrat Rudolf Marx.

„Die reizvolle Landschaft anbieten reicht einfach nicht“, unterstreicht der Vogelsberger Landrat. Eine Möglichkeit zu schaffen, auf individuell kombinierbaren Routen mit dem Rad aber ohne Gepäck (das bringen die Gastgeber jeweils zur nächsten Unterkunft) die Mittelgebirgslandschaft zu erkunden, hat nach seiner Meinung „einen großen Charme“. Mit 19 Anbietern erarbeitet Touristikerin Gudrun Haas konkrete Angebote. Auch mit Reiseveranstaltern im Rhein-Main-Gebiet, die das neue „Schmankerl“ publik machen sollen, sind bereits enge Kontakte geknüpft.

Mit der Vogelsberg Touristik GmbH sollen die Nutzerinnen und Nutzer eine zentrale Buchungsstelle, also nur einen einzigen Ansprechpartner haben, der die Wünsche aufnimmt, individuelle Routen anbietet, zu den möglichen Touren berät und Vorschläge macht. Die angeschlossenen Partner (Gasthäuser, Hotels, Pensionen) arbeiten – wie auf dem Tourismus-Seminar in Bermuthshain besprochen – auf einem vereinbarten Standard, etwa dem des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Dort gibt es nicht nur beste Übernachtungsmöglichkeiten, sondern auch Tipps zur Region, kulturelle Aktivitäten, einen Begrüßungscocktail und vieles mehr.

„Die Möglichkeit, abwechslungsreiche Angebote zentral zu buchen und sich individuell beraten zu lassen, wird ganz gewiss ein wichtiger Baustein der neuen GmbH werden“, ist Landrat Marx optimistisch.