Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes Vogelsbergkreises

17.09.2001 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Fassungslosigkeit bei den Vogelsberger Feuerwehren über die brutalen

Terrorakte in Amerika/Trauer um Zivilbevöl-kerung und

Feuerwehreinsatzkräfte

 

Sonderkonto durch den Kreisfeuerwehrverband des Vogelsbergkreises

eingerichtet

 

Angesichts der schrecklichsten Anschläge in der Geschichte des

internationalen Terrorismus am Dienstag, dem 11. September 2001 in

Amerika herrscht auch bei den Vogelsberger Feuerwehren Entsetzen. Trauer

sowie Fassungslosigkeit über die furchtbaren Angriffe auf New York und

Washington. Aufgrund der Ereignisse nehmen auch die Vogelsberger

Feuerwehrangehörigen in dieser schweren Zeit Anteil an dem unendlichen

Leid, das nicht nur über die Menschen in Amerika, sondern über alle

zivilisierte Staaten auf der Welt gekommen ist. Derartige gemeine

Terrorakte kennen offenbar keine Grenzen und machen weder vor der

Zivilbevölkerung noch vor den Angehörigen der Feuerwehren halt.

 

Die Vogelsberger Feuerwehren sind fassungslos und trauern um die Toten

aber insbesondere um die im Einsatz umgekommenen Feuerwehreinsatzkräfte.

Angesichts der aktuellen Meldungen sei zudem zu befürchten, dass nur

wenige der derzeit vermissen Feuerwehrangehörigen das Inferno überlebt

haben . Dennoch hofft man gemeinsam mit den betroffenen

Familienangehörigen, dass es hier doch noch Rettung für möglichst viele

Helfer gibt. Die Feuerwehrkräfte haben die Gefahren ihres Einsatzes in

New York und Washington gekannt und selbst nicht gezögert, entsprechend

ihrem Ethos selbstlos und umgehend Hilfe in einer unvorstellbaren

Katastrophenlage zu leisten: "Sie wollen Leben retten und mussten selbst

sterben".

 

Die Trauer um die Toten dieser brutalen Terrorakte ist gerade für uns

als Feuerwehr-angehörige besonders schmerzlich. Die offensichtlich

gezielten Angriffe machen jedoch auch deutlich, dass nach wie vor ein

flächendeckender Katastrophenschutz notwendig ist, der nicht

vernachlässigt werden darf.

 

Spendenkonto

 

Aus gegebenen Anlass hat der Kreisfeuerwehrverband des Vogelsbergkreises

ein Sonderkonto eingerichtet. Die Spenden sind für die Angehörigen der

bei diesem Unglück umgekommenen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden

vorgesehen.

 

Das Spendenkonto lautet wie folgt:

 

"Sonderkonto des Kreisfeuerwehrverbandes"

Konto-Nummer: 40003681

Bankleitzahl 530 511 30

Sparkasse Vogelsbergkreis