Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Schönfeld: Ausbildungsplatzprogramm erfolgreich

21.02.2001 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Schönfeld: Vogelsberger

Ausbildungsprogramm erfolgreich

Schaffung von 22 zusätzlichen Ausbildungsplätzen

wurde ermöglicht - Kreis investierte 215.000 Mark

VOGELSBERGKREIS ( ). Eine überaus positive Bilanz zieht Kreisbeigeordneter Klaus Schönfeld in seinem Jahresbericht des Amtes für Arbeit und Umwelt bezüglich des ersten eigenständigen Ausbildungsplatzprogrammes des Vogelsbergkreises.

Auf der Grundlage des Kreistagsbeschlusses vom 10. Juni 1996 war ein Programm für das Vogelsberger Handwerk aufgelegt worden, das die Schaffung von 22 zusätzlichen Ausbildungsplätzen im Kreis ermöglichte. Fördermittel konnten diejenigen Betriebe erhalten, die einen oder mehrere Auszubildende mehr einstellten als im Durchschnitt der davor liegenden drei Jahre. Die Förderung betrug pro zusätzlichem Ausbildungsplatz 30 Prozent der jeweiligen Ausbildungsvergütung für die volle Ausbildungsdauer.

Nach einer dreieinhalbjährigen Laufzeit und den Ergebnissen der Gesellen-prüfungen aller Ausbildungsverhältnisse, konnte der Kreisausschuss im Jahr 2000 ein abschließendes Fazit ziehen. Gefördert wurden 22 Ausbildungsverhältnisse in folgenden Handwerksberufen: Elektro-Installateur/Radio-/Fernsehtechniker, Frisör/Frisörin, Zimmerer/Maurer, Schreiner/Holzmechaniker, Metzger, Kfz-Mechaniker, Gärtner, Maler/Lackierer, Sanitär/Gas/Heizung -Installateur.

Insgesamt hat der Vogelsbergkreis an Haushaltsmitteln in den Jahren 1996 - 2000 etwa 215.000 Mark an direkten Zuschüssen zu den Ausbildungsvergütungen geleistet. Im Durchschnitt erhielt jeder Ausbildungsbetrieb 9.765,00 DM an Zuschüssen.

Die im Kreistagsbeschluss festgelegte Obergrenze von DM 18.000 wurde von keinem Ausbildungsbetrieb ausgeschöpft, erläutert der Dezernent für den Bereich Wirtschaftsförderung abschließend.