Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Jobcenter-Projekt „Aktiv für Mücke – Leben und arbeiten in der Mitte Hessens“

25.08.2016 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Beim Besuch der Firma Hürner Schweißtechnik GmbH: Geschäftsführer Michael Lenz (re.) führte Bürgermeister Matthias Weitzel, Harald Raschel (Arbeitgeberservice des Kommunalen Jobcenters KVA), Katrin Pitzer (ebenfalls Jobcenter) und die Projektteilnehmern durch den Betrieb. Fotos: Kommunales Jobcenter

Betriebsbesichtigung bei Hürner Schweißtechnik GmbH

Das Projekt „Aktiv für Mücke – Leben und Arbeiten in der Mitte Hessens“ des Kommunalen Jobcenters KVA Vogelsbergkreis richtet sich in erster Linie an erwerbsfähige Langzeitleistungsbezieher, die durch intensive Betreuung an ihrem Wohnort individuell an den Arbeitsmarkt herangeführt werden, um so eine langfristige Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu fördern. Im Rahmen dieses Projekts fand die Betriebsbesichtigung bei der Firma Hürner Schweißtechnik GmbH in Mücke-Atzenhain statt.

Schwerpunkt des Unternehmens ist die Entwicklung, die Fertigung und der Vertrieb von Geräten und Systemen für das Schweißen von Kunststoffen. Am Stammsitz in Atzenhain sind  45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, weltweit sind es mehr als 60 Beschäftigte.Geschäftsführer Michael Lenz begrüßte die Projektteilnehmer und informierte während der Betriebsführung ausführlich über das Unternehmen, seine Historie sowie über die genauen Arbeitsabläufe in der Produktion.

Nach Aussage von Geschäftsführer Lenz beschäftigt das Unternehmen vorwiegend Fachkräfte. „Aber eine mangelnde Qualifikation oder Kompetenz kann durchaus mit Motivation oder dem Willen zum Erlernen ausgeglichen werden“, so Lenz. Deshalb bietet Hürner Schweißtechnik GmbH immer wieder die Möglichkeit einer Praxiserprobung an, bei der ein potenzieller Bewerber Gelegenheit hat, von seinen Fähigkeiten und seinem Können zu überzeugen. Nach diesem aufschlussreichen Einblick stand es am Ende außer Frage, sich für eine Praxiserprobung und somit auch um einen Arbeitsplatz bei der Hürner Schweißtechnik GmbH zu bewerben.

Das Regionalprojekt  „Aktiv für Mücke – Leben und Arbeiten in der Mitte Hessens“ wird durch das Förderprogramm „Kompetenzen entwickeln – Perspektiven eröffnen“ vom Land Hessen finanziert. Interessierte Unternehmen können sich bei der KVA Vogelsbergkreis - Kommunales Jobcenter, Arbeitgeberservice Harald Raschel, unter der Telefonnummer 06641 977-4010 informieren.

Wissenswertes erfuhren die Besucher zur Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Schweißgeräten und -systemen für Kunststoffbearbeitung.