Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Görig berichtet im Kreistag: Bundesprogramm "Demokratie leben!" - 10 Jahre Erfahrung

11.07.2016 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Landrat Görig berichtet im Kreistag:

Im Januar 2015 wurde der Vogelsbergkreis in das Bundesjugendprogramm „Demokratie Leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" aufgenommen. Die Laufzeit des Programms endet am 31.12.2019. Die notwendige Kofinanzierung der Bundesmittel für die Jahre 2016 bis 2019 in Höhe von insgesamt 30.000 Euro hat das hessische Ministerium des Inneren und für Sport verbindlich zugesagt.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend will mit dem Bundesprogramm „Demokratie Leben!" ziviles und demokratisches Verhalten auf der kommunalen Ebene fördern. Vogelsberger Vereine, zivilgesellschaftliche Bündnisse, Initiativen, die sich der Förderung der Demokratie und der Vielfalt widmen und sich gegen Hass und Formen von Demokratiefeindlichkeit einsetzen, werden im Förderzeitraum vom Bundesministerium mit insgesamt 395.000 Euro unterstützt.

Fördervoraussetzung war die Einrichtung einer Fach- und Koordinierungsstelle für Demokratie, die das Programm und seine Akteure begleitet und unterstützt und die Installation eines Netzwerkes, in dem alle relevanten zivilgesellschaftlichen Akteure, die Beteiligungsgremien der Jugendlichen und Verantwortliche aus Politik und Verwaltung partizipativ zusammenarbeiten und den Stand, die Ziele und die Ausrichtung der weiteren Zusammenarbeit reflektieren und bestimmen.

Wir konnten in beiden Bereichen auf bewährte Strukturen aus den Vorgängerprogrammen „Vielfalt tut gut" und „Toleranz Fördern – Kompetenz Stärken" zurückgreifen.

Die Fach- und Koordinierungsstelle für Demokratie ist weiterhin bei unserem Jugendamt angesiedelt und setzt die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fort. Das seit 2007 breit aufgestellte Netzwerk „Vielfalt im Vogelsberg" führt seine Arbeit im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie" in Kooperation mit den bestehenden Jugendbeteiligungsgremien fort. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich darüber hinaus weitere Akteure an der Umsetzung des Bundesprogramms beteiligen würden.