Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Neun neue Tagesmütter mit Zertifikat

19.11.2015 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Neun weitere Tagesmütter haben im November ihre Qualifizierung abgeschlossen: Christiane Becker-Ott (hinten re., Referentin VHS), Fachberaterin Marga Michelsons (vorne li.) und Fachberaterin Susan Jusseame (hinten li.) gratulieren zum Zertifikat. Foto: Jugendamt

Neun weitere Tagesmütter aus dem Vogelsbergkreis dürfen sich jetzt „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ nennen: Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an einer Qualifizierungsmaßnahme in der Kindertagespflege erhielten die Frauen im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihr Zertifikat. Die Qualifizierung umfasste Themen rund um die Erziehung und Förderung, auch die verschiedenen Perspektiven von Tagesmutter, Tagespflegekind und Eltern wurden behandelt, ebenso das Verhalten bei Konflikten und rechtliche Grundlagen.

Zum Abschluss präsentierte jede Teilnehmerin im Kolloquium an der Volkshochschule in Lauterbach das Konzept ihrer Tagespflegestelle. Anhand eines Fallbeispiels wurden entwicklungspsychologische, pädagogische oder  rechtliche Inhalte abgefragt. In der Abschlussprüfung haben die Teilnehmerinnen bewiesen, dass sie für die bevorstehende Tätigkeit gut vorbereitet sind, erklärt die Koordinatorin im Jugendamt, Marga Michelsons.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde folgenden Tagesmüttern das Zertifikat „Qualifizierte Tagespflegeperson“ überreicht: Hülya Özalp (Brauerschwend), Ursel Schnorr (Eifa), Liane Dietz (Oberbreidenbach), Silke Bloch (Lauterbach), Lusia Oliver (Alsfeld), Gabriele Eva (Bernsburg), Estella Linker (Homberg), Olga Geidel (Lauterbach).

Kindertagespflege ist im Vogelsbergkreis zunehmend gefragt, weil sich neben dem verbesserten Qualifizierungsstandard der Kindertagespflegepersonen auch der Kostenbeitrag der Eltern für die Betreuung ihrer Kinder in einer Kindertagespflegestelle seit dem 01.01.2015 erheblich verringert hat.

Im Vogelsbergkreis besteht deshalb weiter Interesse daran, geeignete Personen im Bereich der Kindertagespflege zu qualifizieren – auch deshalb, weil sich die Kosten für die Betreuung durch eine Tagesmutter/ einen Tagesvater nicht mehr von den Kosten für einen institutionellen Betreuungsplatz wie etwa einer Kinderkrippe unterscheiden. Immer mehr Eltern wollen deshalb das individuelle Angebot für ihre Kinder in Anspruch nehmen.

Kindertagespflegeperson können Frauen und Männer werden, die Freude am Umgang mit Kindern haben, diese in ihrer Entwicklung und Bildung fördern wollen und den Kindern eine liebevolle, wertschätzende, familiäre Atmosphäre bieten können. Selbstverständlich müssen Tagespflegepersonen Verantwortung übernehmen wollen und an pädagogischen Themen interessiert sein. Auch eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und der Fachstelle am Jugendamt sowie der Austausch mit anderen Tagespflegpersonen wird erwartet.

Der nächste Qualifizierungskurs startet voraussichtlich im kommenden Sommer an der Volkshochschule in Alsfeld und umfasst 160 Unterrichtseinheiten, die überwiegend an Wochenenden besucht werden können. Die Ansprechpartnerinnen bei der Fachstelle Kindertagespflege sind Marga Michelsons (Tel. 06642/9774200) und Susan Jusseaume (06641/9774201), kindertagespflege(at)vogelsbergkreis.de.