Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

360 Flüchtlinge kommen in der Nacht von Freitag auf Samstag | Unterbringung in Alsfeld und Homberg geplant

16.10.2015 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Das Hessische Innenministerium in Wiesbaden hat den Landrat darüber informiert, dass voraussichtlich 360 Flüchtlinge in der Nacht von Freitag auf Samstag im Vogelsbergkreis zu erwarten sind. Einen genauen Zeitpunkt konnten die Verantwortlichen in Bund und Land dem Vogelsberger Landrat nicht nennen.

Auch wann genau die Busse in Baden-Württemberg in Richtung Vogelsbergkreis starten, ist in der Kreisverwaltung nicht bekannt. Geplant ist die Unterbringung der Menschen zunächst in der Großsporthalle Alsfeld, die überzähligen Personen sollen in die Notunterkunft nach Homberg gebracht werden. Die Einsatzleitungen vor Ort und der Stab sind auf Begrüßung, medizinische Untersuchung und die Registrierung vorbereitet.

Landrat Görig bittet erneut die Bevölkerung um Verständnis für die umfangreichen Maßnahmen und auch für Einschränkungen. Es sei jedoch die Pflicht des Landkreises, im Auftrag des Landes Hessen die ankommenden Menschen aus Kriegsgebieten so gut wie möglich unterzubringen. Der Landrat bittet die Bevölkerung auch, das Ruhebedürfnis der Flüchtlinge beim Ankommen und in den Stunden danach zu respektieren.