Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Görig besuchte die Hehrmühle in Schlitz-Bernshausen

13.10.2015 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Firmenbesuch bei der Firma A. Schäfer Hehrmühle GmbH & Co.: Geschäftsführer Markus Kalmbach (rechts) erläutert Landrat Manfred Görig den komplexen Vorgang, Getreide zu hochwertigem Mehl zu verarbeiten. Fotos: Gabriele Richter, Pressestelle Vogelsbergkreis

Regionale Qualität - Vermarktung bis nach Frankfurt und NRW

Landrat Manfred Görig (SPD) zeigte sich während eines Firmenbesuchs beeindruckt von der Modernität und der Qualitätssicherung in der Produktion: „Beste Vogelsberger Produkte werden nach höchsten Standards zu bestem Mehl verarbeitet.“ Geschäftsführer Markus Kalmbach stellte dem Landrat die Verarbeitungsweise und sein 18-köpfiges Team in Schlitz-Bernshausen vor. Ein moderner Fuhrpark aus vier Silo-Zügen und einem Planenzug liefert rund 25.000 Tonnen Mehl pro Jahr in die Region, aber auch bis nach Frankfurt und über die Landesgrenzen hinaus.

Der Landrat hob die Bedeutung der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – Hessen“ hervor, denn die Regionalität der Produkte gewinne für die Verbraucher immer stärker an Bedeutung. Es gebe verstärkte Trends bei Supermärkten, den Anteil an regionalen Produkten deutlich zu erhöhen, was Görig nachdrücklich begrüßt. Er lobte die Hehrmühle, die es verstehe, eine 450-jährige Tradition mit modernster Technik zukunftsweisend zu verbinden. Ein effektives Qualitätsmanagement-System sichere dauerhaft den hohen Standard von DIN/ISO 9001-2008, erläuterte Geschäftsführer Kalmbach.

Kalmbach und Görig waren sich einig, dass hochwertige Landwirtschaftsprodukte ihren Preis haben müssten. Das sei bei der Milch nicht anders als beim Mehl. „Der Verbraucher hat mehr Einfluss und mehr Verantwortung, als er während seines Einkaufs gelegentlich glaubt“, hob Landrat Görig hervor.

Die Hehrmühle in Schlitz-Bernhausen ist Mitglied der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen e.V.“, deren rotes Siegel vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern mittlerweile in vielen Supermärkten bekannt sei. Die Hehrmühle ist die drittgrößte Mühle ihrer Art in Hessen. Wie Markus Kalmbach erläuterte, sind von ehedem 19.000 Mühlen in Deutschland nun nur noch 550 übrig geblieben. Immerhin 85 Prozent des Mehls aus Bernshausen geht via Direktvermarktung in handwerkliche Bäckereien, 15 Prozent erreicht die hessischen Bäckereien in Form von Mehlsäcken, welche überwiegend über den Handel (z.B. der hessischen BÄKO-Genossenschaften) vermarktet wird.

„Durch kontinuierliche zukunftsorientierte Investitionen in modernste Technologie zählt unsere Mühle heute zu einer der modernsten Getreidemühlen Hessens“, berichtete Geschäftsführer Kalmbach stolz. Durch technische Innovation - vor allem im Steuerungs- und Regelungssektor – habe man erhebliche Produktivitätsfortschritte erzielen können. So setzt die Hehrmühle beispielsweise ein voll computerüberwachtes Mahlsystem und eine automatisierte Sack-Palettierungsanlage ein. Bei der Palettierung sind auch Arbeitnehmer eingesetzt, die von Kreis-Jobcenter KVA vermittelt worden waren, freute sich Landrat Görig.

Der Landrat lobte die Ausbildungsbereitschaft – der Betrieb sucht aktuell junge Leute für den attraktiven Beruf der Müllerin / des Müllers. Die nachhaltige Energieversorgung fand ebenfalls das Interesse des Landrats: Der Betrieb unterhält eine eigene Stromversorgung sowie eine Wasserkraft von 15 Kilowattstunden. Von herausragender Bedeutung für die Hehrmühle sind auch Hygienevorschriften und die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit.

„Backwaren aus Vogelsberger Produktion mit heimischen Mehl dienen der Gesundheit“, waren sich Görig und Kalmbach einig. Wichtig seien hierbei Ballaststoffe, Vitamine und viele Mineralien, die bei keiner ausgewogenen Ernährung fehlen sollten.

www.hehrmuehle.de

 

 

Im Getreidelager - wo lagert wie viel von welchem Getreide?

Im Labor - die Rückstände nach der Verbrennung führen zur Typenbezeichnung wie z.B. Typ 450, ein gängiges Weizenmehl