Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx kritisiert Post AG

16.11.2000 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Marx wendet sich an Post AG wegen

Wartezeiten und Briefkastenleerung

"Krankenhaus und Bahnhof auch sonntags leeren"

VOGELSBERGKREIS ( ). Wegen der Engpässe in der Lauterbacher Hauptpost und der Änderung bei der Entleerung der Briefkästen an Sonntagen hat sich Landrat Rudolf Marx an die Deutsche Post AG gewandt. In einem Schreiben an den zuständigen Direktor in Saarbrücken appelliert Marx an die Post, bei der Briefkastenentleerung sonntags an die Patienten im Eichhof-Krankenhaus zu denken und auch die relativ hohe Kundenfrequenz am Bahnhof in Lauterbach zu berücksichtigen. Was die Kundenfreundlichkeit der Lauterbacher Hauptpost angehe, so müssten dienstags und donnerstags vormittags Kunden unter unzumutbaren Wartezeiten leiden.

Im Februar 1999 hatte sich bereits Marxens Amtsvorgänger Lipphardt mit der Bitte an die Post AG gewandt, die personelle Ausstattung und die Abläufe in der Filiale zu überprüfen, weil verstärkt Klagen von Bürgerinnen und Bürgern an die Kreisverwaltung herangetragen worden waren.

Zwischenzeitlich habe Marx mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, dass die Situation an Samstagen durch eine bessere Besetzung habe deutlich entspannt werden können. Dafür sei die Belastung für Kundschaft und Beschäftigte an den Vormittagen des Dienstag und des Donnerstag deutlich angestiegen, weil nur ein Schalterbeamter zur Abwicklung eingesetzt werde. Landrat Marx bittet dringend darum zu prüfen, ob hier eine bessere, kundenfreundlichere Lösung möglich wäre.

Des weiteren wurde von Seiten der Post AG angekündigt, die sonntägliche Leerung von Briefkästen drastisch einzuschränken. Von den 18 Briefkästen waren seither 10 sonntags geleert worden