Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx besuchte Saunalux GmbH

17.10.2000 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Rudolf Marx: Saunalux ist ein Unternehmen mit hoher Dynamik

Landrat und Bürgermeister Dickert besichtigten die weltweite Nummer drei der Sauna-Branche

VOGELSBERGKREIS ( ). "Es ist eine Ermutigung festzustellen, welch vielfältigen und hochleistungsfähigen Unternehmen in unserem Vogelsbergkreis ihren Sitz haben." Dies sagte Landrat Rudolf Marx anlässlich eines Besuchs in Grebenhain, bei dem auch die Besichtigung der Firma Saunalux GmbH Products & CoKG auf der Tagesordnung stand. Der Landrat und Bürgermeister Manfred Dickert versicherten Firmeninhaber Heinz Schneider und Erhard Volz, Mitglied der Geschäftsführung, dass die Kommunal- und Kreispolitik zuverlässig bereit stünden, die notwendigen Rahmenbindungen zu schaffen und zu erhalten, damit sich die heimischen Betriebe gut entwickeln und Arbeitsplätze gesichert und geschaffen werden könnten.

In dem Gespräch wurde deutlich, dass nur höchste Qualität, die ständige Bereitschaft zu Flexibilität und Innovation sowie das Denken vom Kunden her auf lange Sicht zu Markterfolgen führen könne. Der qualifizierten Belegschaft, die im wesentlichen aus dem Vogelsbergkreis stamme, käme hierbei ein sehr hoher Stellenwert zu. Die Dynamik, die beispielsweise die Firma Saunalux auszeichne, so Landrat Marx, habe direkt mit dem Grad der Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Betrieb zu tun. In Nösberts-Weidmoos finde erkennbar ein Höchstmaß an Verzahnung zwischen dem Know-How des Teams und dem klugen Operieren der Firmenleitung am Markt statt. "Saunalux ist untrennbar mit Grebenhain verbunden", machte Dickert die enge Partnerschaft der Kommune mit dem heimischen Betrieb deutlich. Marx und Dickert zeigten sich bei einem Rundgang beeindruckt von der Vielfalt der hochwertigen Produkte und Neuentwicklungen. Das Unternehmen hält etliche Patente auf Gestaltung und Technik.

Saunalux rangiert weltweit in Bezug auf Umsatz und Anzahl der produzierten Kabinen auf Platz drei in der Sauna-Branche. Das Unternehmen legt großen Wert auf höchste Verarbeitungsqualität und geht individuell auf die Wünsche der Kunden ein. Die Verantwortlichen erwarten im Jahr 2000 einen Umsatz von fast 20 Millionen Mark, der sich damit seit Übernahme durch den jetzigen Firmeninhaber Heinz Schneider im Jahr 1986 mehr als verdreifacht hat. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in diesem Zeitraum von 46 auf jetzt 95 gestiegen. Sieben junge Leute werden zu Groß- und Einzelhandelskaufleuten ausgebildet.

Landrat Marx zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass ein sehr hoher Anteil der Lieferanten aus dem Vogelsbergkreis kommt, was weitere Arbeitsplätze stabilisiere. Heinz Schneider nannte in diesem Zusammenhang als herausragende Beispiele das OHW Lauterbach und die REHA in Schotten. Mit mehreren Dutzend weiterer Vogelsberger Betriebe bestehen ebenfalls nachhaltige Geschäftsbeziehungen. In Nösberts-Weidmoos werden in diesem Jahr etwa 2.500 Saunakabinen und 1.200 Infrarotwärme-Kabinen produziert. Als Vertriebsprodukte stehen eine Vielzahl von Solarien und Dampfbädern bereit. 200.000 Quadratmeter Holz, überwiegend Polarfichte, werden in Grebenhain jährlich verarbeitet. Der gesamte Vertrieb erfolgt weltweit über 1.500 Fachhändler.