Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

27.09.2000 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Dr. Schulte: Vorsorge besonders für

Asthmatiker und ältere Menschen wichtig

VOGELSBERGKREIS ( ). Jetzt ist die beste Zeit sich gegen die durch Influenza hervorgerufene Virus-Grippe impfen zu lassen, empfiehlt Dr. Hildegard Schulte, Chefin des Vogelsberger Gesundheitsamts. Der Impfschutz beginnt etwa zwei bis drei Wochen nach der Impfung.

Die "Grippe" (Influenza) ist eine mit Fieber, Husten, Muskelschmerzen einhergehende akute Erkrankung der Atemwege, die durch Infektion mit Influenzaviren - es gibt verschiedene Typen - verursacht wird. Vor allem bei älteren Menschen und bei chronisch Kranken werden häufig schwere Verläufe der Influenza beobachtet, an der in jedem Jahr mehrere tausend Menschen versterben.

Eine spezifische Behandlung der Influenza ist nicht verfügbar und Antibiotika sind nicht wirksam. Der einzige Schutz vor einer Influenza besteht in einer rechtzeitig durchgeführten Schutzimpfung.

Akute fieberhafte Erkrankungen der Atemwege (sogenannte Erkältungen) gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen, sie werden durch Hunderte verschiedener Viren verursacht. Diese lästigen, aber - anders als bei Influenza - nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen, werden durch die Influenza-Schutzimpfung nicht verhindert. Sie bewirkt nur einen Schutz vor der Influenza. Die Influenza tritt gehäuft in der kalten Jahreszeit (November bis April) auf