Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Görig gratulierte Thorsten Koch und Eva Stein zum Dienstjubiläum

12.09.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Manfred Görig gratulierte Eva Stein zum 40-jährigen Dienstjubiläum und Thorsten Koch zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Foto: Gabriele Richter, Pressestelle Vogelsbergkreis

Zwei Dienstjubilare: 25 und 40 Jahre im Dienst

„40 Jahre sind schon eine lange Zeit – ich gratuliere Ihnen herzlich zu Ihrem Dienstjubiläum und bedanke mich für die geleistete Arbeit.“ Landrat Manfred Görig überreichte Eva Stein aus Bad Salzschlirf eine Anerkennungsurkunde und wünschte auch für die Zukunft viel Freude, Schaffenskraft und vor allem Gesundheit. Thorsten Koch aus Grebenau feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum und erhielt aus den Händen des Landrats ebenfalls die Anerkennungsurkunde verbunden mit Glückwünschen.

Thorsten Koch ist erst seit Jahresbeginn als Leistungssachbearbeiter im Kommunalen Jobcenter des Kreises beschäftigt. Zuvor hatte der gebürtige Gießener in der Ausländerbehörde der Stadt Gießen, dann im Bezirk Oberbayern als Sachbearbeiter und zuletzt mehrere Jahre als Leistungsfallmanager im Kreisjobcenter Stadtallendorf gearbeitet.

„Die Erfahrung aus der Tätigkeit im Jobcenter ist natürlich sehr hilfreich. Dadurch verlief die Einarbeitung ziemlich schnell und reibungslos, weil nur die Anwendungsprogramme andere sind, nicht die grundsätzlichen Arbeitsinhalte“, stellte René Lippert fest, stellvertretender Sozialamtsleiter. So wurde dann auch weniger gratuliert als gewünscht, dass sich Thorsten Koch mit seinem neuen Arbeitsplatz wohl fühlen und noch viele weitere Dienstjahre im Vogelsbergkreis verbringen möge.

Eva Stein hat ihre jahrzehntelange Laufbahn 1974 mit der Ernennung zur Verwaltungspraktikantin für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes der Hessischen Landeskulturverwaltung in Lauterbach begonnen. 1982 folgte die Versetzung ins Amt für Landwirtschaft und Landentwicklung, das heutige Amt für den ländlichen Raum und Daseinsvorsorge. Seitdem ist die Amtfrau die Fachfrau im Bereich der intensiven Förderung bei Neubauten von Stallungen, Hallen oder Lagerstätten sowie für alles rund ums Budget für die 158 Ortslandwirte und 15 Gebiets-Agrar-Ausschuss-Mitglieder.

Karl-Peter Mütze, Leiter des Amtes für den ländlichen Raum und Daseinsfürsorge, bescheinigt seiner langjährigen Mitarbeiterin höchste Kompetenz: „Frau Stein wird von den Landwirten anerkannt und respektiert aufgrund der jahrelangen Zusammenarbeit. Sie beweist viel Verantwortungsbewusstsein und Fingerspitzengefühl beim Beraten der Familienbetriebe.“

Den Glückwünschen schlossen sich Hauptamtsleiter Dr. Arno Wettlaufer, Christa Wiese (Leiterin Personalservice), Anja Kreuder für den Personalrat sowie die Frauenbeauftragte Conny Hentz-Döring an.