Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Gemeinsam für das Bauhandwerk: Runder Tisch „Bauberufe im Vogelsbergkreis“ will mehr Azubis gewinnen

17.07.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Stein auf Stein – Lehrbauhof, Vogelsbergschule und heimische Bauunternehmen wollen, dass mehr junge Leute die Ausbildungsberufe im Bauhandwerk für sich entdecken. Foto: Pressestelle Vogelsbergkreis.

Baufirmen haben noch freie Ausbildungsplätze

Schuldezernent Peter Zielinski ruft Vogelsbergschule und Baufirmen im Kreis zu einer gemeinsamen Initiative auf: „Wir müssen alle zusammen daran arbeiten, dass die Baubranche zu Fachkräften kommt. Die klassischen Ausbildungsberufe im Bauhandwerk sind besser als ihr Ruf – das wollen wir den jungen Menschen zeigen und sie für eine Ausbildung gewinnen.“ Die besorgniserregende Entwicklung, dass bei der Vogelsbergschule zum kommenden Schuljahr nur wenige Azubis für die klassischen Bauberufe gemeldet wurden, hatte der Schuldezernent zum Anlass genommen, um einen Runden Tisch zum Thema „Bauberufe im Vogelsbergkreis“ ins Leben zu rufen.

Schulleiter Holger Arnold (Vogelsbergschule) verdeutlichte die Entwicklung in den einzelnen Schulformen im Berufsfeld Bautechnik. Demnach sind die Zahlen in der Grundstufe Hochbau in den letzten fünf Jahren kontinuierlich zurückgegangen. „Waren es im Schuljahr 2010/11 noch 33 Auszubildende, hat sich die Zahl im jetzt laufenden Schuljahr auf die Hälfte reduziert. Für das kommende Schuljahr liegen in der Vogelsbergschule bislang nur vier Anmeldungen vor. Für den laufenden Schulversuch FOS Bautechnik mit Berufsausbildung gab es bis zur Anmeldefrist im Frühjahr überhaupt keine Anmeldungen, sodass dieses Angebot zum kommenden Schuljahr ausgesetzt werden muss.“

Die zum Schuljahr 2011/12 an der Vogelsbergschule eingerichtete Landesfachklasse Beton- und Stahlbetonbau wird aufgrund einer Entscheidung des Hessischen Kultusministeriums und der Hessischen Koordinierungsstelle für Bauberufe wieder aufgegeben. „Sofern in der derzeitigen Negativentwicklung keine Trendwende erreicht werden kann, ist der Fortbestand des Fachbereiches Bautechnik an der Vogelsbergschule stark gefährdet“, mutmaßt Schulleiter Arnold.

Ausbildung im Bauhandwerk: beste Karrierechancen

Die Vertreter von Schulen, Schulträger und Bauinnung waren sich darüber einig, dass der Ausbildungsschwerpunkt Bautechnik an der Vogelsbergschule erhalten werden sollte. Gleiches gilt auch für den überbetrieblichen Lehrbauhof der Bauinnung, der auch in der Weiterqualifizierung bundesweit führend ist und einen hervorragenden Ruf genießt. Unabhängig davon wurde auch ein Pakt zwischen Schule und Unternehmen zur Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen als wichtig angesehen. Dabei solle es auch um die Vermittlung von praktischen Fertigkeiten gehen, die für die Bauberufe unabdingbar sind aber bei vielen jungen Leuten nicht mehr vorhanden seien.

Ursachen für die rückläufigen Zahlen in den Ausbildungsberufen Hochbaufacharbeiter/Maurer finden sich in der oftmals negativen Darstellung in Öffentlichkeit und Schule: Dass es sich aber um eine interessante und abwechslungsreiche Arbeit mit besten Aufstiegs- und Karrierechancen handelt, werde zu wenig vermittelt. Doch auch die insgesamt rückläufigen Zahlen von Schulabgängern und gleichzeitig steigenden Zahlen von Studienbewerbern führten dazu, dass immer weniger potenzielle Bewerber für die Ausbildungsplätze in Handwerk, Industrie und Wirtschaft verblieben.

„Der sich schon länger abzeichnende Fachkräftemangel wird sich in diesem Berufsfeld noch beschleunigen. Und durch weniger ausgebildete Fachkräfte wird die Existenz vieler kleiner und mittlerer Familienbetriebe bedroht, wenn nicht rechtzeitig und wirksam gegengesteuert wird“, prophezeit Innungsobermeister Dieter Schaub. Die Vogelsberger Bauunternehmen wollen deshalb handeln: Sie haben insgesamt 15 zusätzliche Ausbildungsplätze für das kommende Schuljahr bereitgestellt. Außerdem wollen sie an den Schulen mit einer Imagekampagne und konkreten Schnupperangeboten bei den Schülerinnen und Schülern für die Ausbildung im Bauhandwerk werben.

Kontakt Lehrbauhof: info(at)lehrbauhof.de

Kontakt Vogelsbergschule: info(at)vogelsbergschule.de

Kontakt Innungsobermeister Dieter Schaub: info(at)Gluck.de