Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Elke Diehl: 25 Jahre waren „sehr bereichernd“ - Landrat Görig gratuliert zum Dienstjubiläum

06.03.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Manfred Görig gratuliert der Jubilarin Elke Diehl – seit 25 Jahren ist sie im Rechtsamt und bei der Schuldnerberatung des Vogelsbergkreises beschäftigt. Foto: Gabriele Richter, Pressestelle Vogelsbergkreis

Von Aussiedlerbetreuung bis Rechtsamt und Schuldnerberatung

Eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin im Rechtsanwaltsbüro Heiss und Mildner in Alsfeld war der Beginn des Berufslebens von Elke Diehl. Nach einigen Jahren in der Kanzlei wurde die gebürtige Strebendorferin dann 1989 befristet im Amt für Soziale Sicherung des Vogelsbergkreises eingestellt. Dort war sie zu Beginn für die Betreuung von Aus- und Übersiedlern zuständig. 1991 begann ihre Tätigkeit im Rechtsamt, zu der noch eine weitere in 2003 im Sachgebiet der Schuldnerberatung hinzukam.

„Ein tolles Jubiläum können Sie heute feiern – an einem solchen Tag merkt man auch, wie lange man schon dabei ist.“ Zum 25-jährigen Dienstjubiläum überreichte Landrat Manfred Görig eine Urkunde und sprach seinen Dank für ihre langjährige Tätigkeit aus. Dr. Arno Wettlaufer, mit dem die Jubilarin seit Ende 1993 im Rechtsamt zusammen arbeitet, schätzt ihre Arbeit sehr und attestierte ihr „eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, die sie auszeichne.

Heidrun Baß und Hans-Dieter Herget vom Amt für Soziale Sicherung schlossen sich den Glückwünschen ebenfalls an. Ganz besonders zeichne sie ihre gute Laune und Ausgeglichenheit aus. „Selbst bei Stress und Druck bekommt es das Umfeld nicht mit“, so Hans-Dieter Herget. Und: Elke Diehl sei „herrlich unkompliziert“, man merke ihr die positive Einstellung an, ergänzten Personalratsvorsitzender Peter Sukdolak und Conny Hentz-Döring, die Frauenbeauftragte. Auch die Kombination aus zwei Arbeitsbereichen passe genau auf Elke Diehl.

Die Jubilarin selbst fand lobende Worte für ihren Arbeitgeber: Sie habe im Laufe der Zeit ihren eigenen Horizont sehr erweitern können durch die Einblicke in viele verschiedene Bereiche. Das alles sei dem Arbeitgeber Kreisverwaltung zu verdanken, der auch ihre dreieinhalbjährige Fortbildung in der Schuldnerberatung ermöglicht hatte.