Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Gemeinsame Kinder- und Jugendarbeit mit dem Partnerkreis Oberhavel

04.03.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Reger Austausch beim Arbeitstreffen: Jugendarbeiter aus dem Landkreis Oberhavel stellen ihren Vogelsberger Kollegen Konzeption und Ablauf ihres Beteiligungsprojektes vor. Fotos: Thomas J. Müller, Jugendamt Vogelsbergkreis

Arbeitstreffen zur Vorbereitung von Freizeiten und Jugendbeteiligungstreffen

„In der Kinder- und Jugendfreizeitarbeit funktioniert die Partnerschaft zwischen uns und dem Landkreis Oberhavel schon seit vielen Jahren sehr gut. Genau genommen finden seit 1996 jährlich gemeinsame Ferienfreizeiten mit Kindern und Betreuern aus beiden Landkreisen und auch gemeinsame Betreuerseminare statt. Vergangenen Sommer waren erstmals Vogelsberger Familien im Rahmen einer Familienfreizeit zu Gast im Kinder- und Jugendzentrum des Landkreises Oberhavel in Neuglobsow am Stechlinsee – auch dieses Jahr wird es sie wieder dort geben.“ Silvia Lucas (Jugendamt Vogelsbergkreis) kommt gerade von einem Mitarbeitertreffen im Partnerkreis. Dort haben sich 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit beider Landkreise getroffen, um ihre Zusammenarbeit in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Jugendbeteiligung zu erweitern.

Zunächst erhielt die Vogelsberger Delegation die Gelegenheit, sich unterschiedliche Jugendzentren und Jugendzimmer im nördlichen Landkreis Oberhavel anzusehen und dort mit den Mitarbeitern und Jugendlichen über Organisation, Struktur und Inhalte der dort stattfindenden Jugendarbeit zu diskutieren. Der zweite Tag des Aufenthalts diente dem intensiven inhaltlichen Austausch über die unterschiedlichen Ansätze und Arbeitsformen der Jugend- und Jugendbeteiligungsarbeit in den Partnerkreisen und der Vorbereitung eines gemeinsamen Jugendbeteiligungstreffens: Kinder und Jugendliche aus beiden Landkreisen werden Anfang September für drei Tage im Kreiszeltlager Landenhausen leben und arbeiten.

„Mit diesem Arbeitstreffen wurde die Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit der Akteure im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit und für neue Formen des Austauschs von Jugendlichen aus beiden Regionen gelegt“, freuen sich Silvia Lucas und ihr Kollege Uwe Lewandowski vom Landkreis Oberhavel. Das Arbeitstreffen war aber keine einmalige Veranstaltung, schon im Mai wird es eine Fortsetzung im Vogelsbergkreis geben.

Die Mitarbeiter waren in der Gedenkstätte Ravensbrück untergebracht und haben die Gelegenheit natürlich genutzt, das ehemalige Frauen-KZ unter fachkundiger Führung (Friederike Krebs, Mitarbeiterin der Stiftung Gedenkstätte Ravensbrück) anzuschauen.