Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Seit Beginn des Schuljahres wieder busgerechte Zufahrt an der Grundschule Oberes Ohmtal

13.09.2013 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Schuldezernent Peter Zielinski (links) überreicht Bürgermeister Matthias Weitzel (Mücke) den Bescheid über 107.000 Euro für den busgerechten Ausbau der Zufahrt zur Gesamtschule Oberes Ohmtal. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Schuldezernent Zielinski überreicht 107.000 Euro Kreiszuschuss an Mückes Bürgermeister Weitzel

„Wir haben uns mit der Gemeinde Mücke darauf geeinigt, dass der busgerechte Ausbau des Wirtschaftsweges für die störungsfreie Schülerbeförderung zur Grundschule Oberes Ohmtal gemeinsam von Kreis und Gemeinde finanziert wird. Auch nach Einschätzung der Verkehrsgesellschaft Oberhessen war diese weitere Zu- und Abfahrtsmöglichkeit erforderlich, weshalb wir uns mit 60 Prozent der Baukosten beteiligen.“ Dies erklärte Schuldezernent Peter Zielinski, als er den Bewilligungsbescheid über 107.000 Euro an Bürgermeister Matthias Weitzel überreichte.

Hintergrund der Baumaßnahme war, dass es an der Zubringerstraße zur Grundschule Oberes Ohmtal – der Riedstraße in Ruppertenrod – immer wieder zu Engpässen und Behinderungen infolge der starken Frequentierung durch Linienbusse und den örtlichen PKW- und LKW-Verkehr kam. „Zur Entlastung der Riedstraße wurde deshalb seit Jahren als weitere Zufahrt ein befestigter Wirtschaftsweg genutzt, der dadurch mittlerweile in entsprechend schlechtem Zustand war“, so Bürgermeister Weitzel. Die Gemeinde habe eine Sanierung im Standard eines Wirtschaftsweges geplant – doch diese hätte nicht für eine weitere Nutzung durch Linienbusse ausgereicht.

„Ich freue mich sehr darüber, dass der Kreis im Hinblick auf eine störungsfreie Schülerbeförderung zur Grundschule diese gemeinsame Finanzierung mit uns angegangen ist und so einen busgerechten Ausbau ermöglicht hat“, dankte Bürgermeister Weitzel.

Seit Beginn dieses Schuljahres können die Schulbusse schon auf der ausgebauten Strecke an- und abfahren.