Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Kreisseniorenbeirat wird bald gegründet

18.06.2013 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

19 Beiratsmitglieder der Gemeinden stehen fest – Landrat Görig, Rosemarie Müller und Kurt Stiehler sind die KA-Vertreter

Der Kreisausschuss (KA) hat in seiner jüngsten Sitzung die beiden Kreisbeigeordneten gewählt, die außer Landrat Görig dem neu zu gründenden Kreis-Seniorenbeirat angehören werden: Rosemarie Müller (CDU) und Kurt Stiehler (SPD).

Der Landrat bezeichnet den Seniorenbeirat als „wichtige Säule für die Seniorenarbeit“. Der Beirat repräsentiert – nach der abschließenden Beschlussfassung im Kreistag – die Städte und Gemeinden im Landkreis. Die Vorschläge der sachkundigen Beiratsmitglieder aus allen Städten und Gemeinden liegen vor, auch der Leiter des Sachgebiets Altenhilfe im Amt für soziale Sicherung, Hans Dieter Herget, soll dem Gremium angehören.

Wichtig für den Landrat ist die nun vorliegende Teilnahme aller Kommunen – dies auch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass es bisher noch nicht in jeder Gemeinde einen Seniorenbeirat gibt. Der Seniorenbeirat solle sich aktiv für die Belange der älteren Menschen einsetzen, den Erfahrungsaustausch zwischen den bereits bestehenden örtlichen Beiräten fördern und den Dialog suchen mit Institutionen und Verbänden sowie mit dem Bündnis für Familie.

In der Kreistagssitzung am 9. September sind nun noch zwei Kreistagsabgeordnete und der Sachgebietsleiter Altenhilfe zu wählen, dann kann der Kreisseniorenbeirat seine Arbeit aufnehmen. Er besteht dann aus 25 Mitgliedern: 19 Senioren aus den Kommunen, drei Vertretern des Kreisausschusses, zwei Kreistagsabgeordneten und dem Sachgebietsleiter Altenhilfe aus der Verwaltung.

Der Beirat ist eine Kommission des Kreisausschusses und arbeitet auf der Grundlage der Landkreisordnung und der Gemeindeordnung (Paragrafen 43 HKO und 72 HGO). Die Geschäftsführung der Kommission wird dem Kreisausschussbüro obliegen.