Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Marlis Döring: Am richtigen Platz und an Ruhestand noch kein Gedanke - Landrat Manfred Görig gratuliert zum 40-jährigen Dienstjubiläum

18.04.2013 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Herzliche Glückwünsche für die Jubilarin Marlis Döring (Vierte von rechts). Es gratulierten (von links) Peter Sukdolak (Personalratsvorsitzender), Christa Wiese (Leiterin Personalservice), Landrat Manfred Görig, Dagmar Scherer (Leiterin des Jugendamts), Jugenddezernent Peter Zielinski, Renate Stiebing in Vertretung der Gleichstellungsbeauftragten Conny Hentz-Döring und Silvia Lucas (Leiterin des Sachgebiets Jugendarbeit/Jugendbildung).

„Das ist schon etwas Herausragendes, wenn man 40 Jahre ein- und denselben Arbeitgeber hat und dort offenbar den richtigen Platz gefunden hat“, bemerkte Landrat Manfred Görig anlässlich des 40-jährigen Dienstjubiläums von Marlis Döring. Sein besonderer Dank galt ihrem großen Engagement, „und die Tatsache, dass Ihnen die Arbeit noch immer Spaß macht zeigt, dass Sie dort am richtigen Platz sind“. Mit den besten Wünschen für die Zukunft überreichte er auch im Namen des Kreisausschusses die Urkunde an die Jubilarin.

Seit 1973 arbeitet die gebürtige Altenburgerin beim Vogelsbergkreis: Zunächst im Bauamt in Alsfeld, dann im Kreisbauamt Lauterbach und seit 1995 ist Marlis Döring im Jugendamt beschäftigt. Dort ist sie im Bereich der Jugendarbeit und -bildung überwiegend mit der Organisation von Bildungs- und Freizeitangeboten betraut.

„Dieses Organisieren klingt so banal“, ergänzt Sachgebietsleiterin Silvia Lucas, „aber Marlis bringt eine exorbitante Ruhe mit und ist einfach genial im Erklären und Reden mit Eltern. Sie behält immer die Ruhe und sorgt für Struktur bei uns.“ Dagmar Scherer, Leiterin des Jugendamts, unterstrich dies: „Das Arbeiten ist so angenehm und unaufgeregt, wenn die richtige Person am richtigen Platz sitzt, so wie hier. Ich freue mich auf weitere Jahre der Zusammenarbeit.“ Auch Jugenddezernent Peter Zielinski schloss sich den Glückwünschen und guten Wünschen für die Zukunft an. „In diesem Team dürfte es kein Problem sein, Spaß bei der Arbeit zu haben.“

Für Personalabteilung, Haupt- und Rechtsamt überbrachte Christa Wiese die Glückwünsche „verbunden mit den besten Wünschen, viel Tatendrang und weitere Jahre voller Spaß bei der Arbeit“. Personalratsvorsitzender Peter Sukdolak und Renate Stiebing gratulierten auch zu den durchweg positiven Rückmeldungen aus dem Kollegenkreis. Sie habe im Jugendamt ihre berufliche Heimat gefunden, stellte Peter Sukdolak fest. Und Renate Stiebing ergänzte, „das Jugendamt hält offenbar jung“.