Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Naturpark Hoher Vogelsberg wird Pate an der Bonifatius-Route

18.03.2013 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Gemeinsame Pflege der Bonifatius-Route (von links): Claudia Blum (Vorsitzende der Verbandsversammlung), Uta Nebe (Geschäftsführerin Region Vogelsberg Touristik), Susanne Schaab (Vorstandsmitglied im Naturpark Hoher Vogelsberg), Hartmut Greb (Verein Bonifatius-Route) und Landrat Manfred Görig (Verbandsvorsitzender).

Kooperation dreier Träger für die Wegeinfrastruktur der Region Vogelsberg – Urkunde wurde überreicht

Seit wenigen Tagen ist es beurkundet: Der Naturpark Hoher Vogelsberg übernimmt die Patenschaft für einen Streckenabschnitt an der Bonifatius-Route. Die Urkunde wurde auf der Verbandsversammlung im Info-Zentrum am Hoherodskopf offiziell überreicht. Damit kooperieren drei wichtige Träger für Wegeinfrastruktur in der Region Vogelsberg. Der Naturpark Hoher Vogelsberg, der Verein Bonifatius-Route und der Vogelsberger Höhen-Club e.V. fassen ihre Aktivitäten in diesem Bereich zusammen.

Zukünftig wird sich jetzt auch der Naturpark auf dem Wegeabschnitt zwischen dem Streithain bei Gedern-Glashütten und Schotten-Burkhards um die Beschilderung kümmern und auch auf die Beschaffenheit der Wege achten. Leider kommt es immer noch häufig vor, dass Wegeschilder entfernt oder zerstört werden. Darüber ärgern sich sowohl die Wanderer und Pilger als auch die Pfleger der Strecke.

„Mit der Bündelung der Pflege auf diesem Wegeabschnitt, der ab dieser Saison auch die Markierung des Vogelsberger Vulkanrings tragen wird, können wir diesen Problemen zukünftig besser begegnen“, hofft Frau Dr. Rupp, Vorsitzende der Bonifatius-Route.

Hartmut Greb freute sich, die Urkunde stellvertretend für Frau Dr. Rupp an die Vertreter der Träger überreichen zu dürfen. „Nur im Zusammenspiel aller touristischen Kräfte in der Region können wir die Infrastruktur aus Wegen, Rast- und Aussichtspunkten, Informationstafeln und anderen Einrichtungen erhalten. Diese Patenschaft ist ein erster Schritt dahin, zukünftig noch enger zusammen zu arbeiten. Weitere Patenschaften können gerne folgen.“

Hintergrund:
Die Bonifatius-Route ist ein rd. 180 km langer Wander- und Pilgerweg zwischen Mainz und Fulda und skizziert den historischen Weg des Leichenzuges nach, den der Hl. Bonifatius im Jahre 754 zu seiner letzten Ruhestätte im Dom zu Fulda nahm.