Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Heide-Marie Faubel und Heinrich Kirchner gingen in den Ruhestand

04.01.2013 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Heide-Marie Faubel und Heinrich Kirchner wurden von Landrat Manfred Görig (Mitte) in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Vogelsbergkreis

Landrat Görig würdigte großen Erfahrungsschatz und verantwortungsvolle Arbeitsweise

VOGELSBERGKREIS.  4. Januar 2013.

Seit 1965 war die kaufmännische Angestellte Heide-Marie Faubel in den Diensten des Vogelsberger Landwirtschaftsamtes. Heinrich Kirchner war seit 1990 in der Zentralen Leitstelle beschäftigt. Vor Kurzem verabschiedete Landrat Manfred Görig die beiden in einer kleinen Feierstunde im Lauterbacher Kreishaus in den Ruhestand. Görig dankte für „das verantwortungsvolle und verlässliche Einbringen ihres großen Erfahrungsschatzes in die tägliche Praxis“.

Die in Romrod geborene und beheimatete Heide-Marie Faubel absolvierte damals ihre kaufmännische Ausbildung bei der Firma Bücking in Alsfeld, bevor sie 1965 als Büro- und Schreibkraft ihre Tägigkeit beim Landwirtschaftsamt in Alsfeld begann. Nach der Mutterschutzzeit war Frau Faubel mit Sekretariatsaufgaben für die Amtsleitung des Amts für Landwirtschaft und Landentwicklung Alsfeld betraut, außerdem gehörten Verwaltungsaufgaben nach dem Berufsstandmitwirkungsgesetz im Rahmen der Geschäftsführung für den Gebietsagrarausschuss und für die Ortslandwirte sowie die Mitarbeit bei fachlichen Stellungnahmen und Koordinierungsaufgaben nach dem Grundstücksverkehrs- und Landpachtgesetz zu ihren Tätigkeitsbereichen.

Der in Antrifttal lebende Heinrich Kirchner hatte seine berufliche Laufbahn in einem ganz anderen Metier begonnen: Er absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Elektromechaniker und arbeitete auch einige Jahre in seinem Beruf. Danach war er von 1980 bis 1990 als Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz im Einsatz, bevor er in die Zentrale Leitstelle des Vogelsbergkreises wechselte.

Werner Rinke, Leiter der Allgemeinen Gefahrenabwehr im Kreis, schätzte seinen Mitarbeiter als einen engagierten Kollegen, der sich immer überdurchschnittlich eingebracht habe. „Er hat einfach bestens in die Mannschaft gepasst“, sagte Rinke.

Landrat Görig sprach Herrn Kirchner besonderen Dank für seinen Einsatz an einem fordernden und sehr verantwortungsvollen Arbeitsplatz aus und wünschte ihm wie auch Frau Faubel für den neuen Lebensabschnitt vor allem Gesundheit.