Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Manfred Görig: Gesundheitsförderung der Beschäftigten ist mir sehr wichtig

29.11.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Manfred Görig eröffnete den ersten Gesundheitstag in der Kreisverwaltung, der auf große Resonanz stieß. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Der Landrat freut sich über große Resonanz beim ersten Gesundheitstag in der Kreisverwaltung

VOGELSBERGKREIS.   29. November 2012.

Ein Dutzend Info- und Mitmachstände in mehreren Foyers machten für einen Tag das Kreishaus zu einer Messehalle. Der Arbeitsschutzausschuss der Verwaltung wollte das Thema Gesundheits-Prävention für alle Kolleginnen und Kollegen zum Anfassen präsentieren. Und das Experiment ist geglückt - der erste Gesundheitstag im Landratsamt wurde ein voller Erfolg. Die Resonanz war sehr groß.

Darüber freut sich Landrat Manfred Görig, der den Präventionstag nicht nur eröffnete, sondern gleich im Anschluss alle Stationen besuchte und dort auch aktiv mitmachte. „Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit“, zitierte der Landrat den Philosophen Artur Schopenhauer.

Landrat Görig dankte den Akteuren im Arbeitsausschuss und der Betriebssportgruppe, dem Personalrat, der Schwerbehindertenvertretung, dem Eingliederungsmanagement der Verwaltung und besonders den Ausstellern, die mit pfiffigen Ideen das Thema Gesundheitsvorsorge von der Theorie in die anfassbare Praxis holten. Die AOK, die Unfallkasse, der Pflegestützpunkt, die Barmer GEK, das Therapiezentrum Pusteblume, das Deutsche Rote Kreuz, das Kreiskrankenhaus, das Gesundheitsamt, der Jugendzahnärztliche Dienst und Gesundheitsberatung Gies waren mit Mitmach-Stationen aktiv und machten das Kreishaus auf drei Etagen zu einem bunten Marktplatz.

„Gesundheitsvorsorge, Erhaltung von Gesundheit, Abbau von Gesundheitsrisiken werden immer wichtiger“, betonte Landrat Görig. Gesundheit sei nicht nur Privatsache, sondern auch eine gesellschaftspolitische Aufgabe. Und in diese umfassende Aufgabe gehöre die Selbstverantwortung jedes Einzelnen. Als Landrat sei ihm die aktive Gesundheitsförderung der knapp 800 Beschäftigten in der Kreisverwaltung ein wichtiges Anliegen.

Konzentrationsübung: dem Landrat gelingt es, die Balance zu halten. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Mit diesem Rad konnte man per Muskelkraft Haferkörner mahlen.