Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Letzte Sitzung des Kreisausschusses mit Landrat Lipphardt - Marx würdigt Leistungen

26.05.2000 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Landrat: Ich habe mich stets bemüht,

die Demokratie ernst zu nehmen

Die 213. Kreisausschuss-Sitzung war die letzte unter

Lipphardts Regie - Marx dankt für großes Engagement

VOGELSBERGKREIS ( ). Einen besonderen Charakter hatte die jüngste Zusammenkunft des Kreisausschusses, des höchsten Leitungsgremiums der Kreisverwaltung: es war die 213. Sitzung seit 1987, die unter der Leitung von Landrat Hans-Ulrich Lipphardt stattfand - und es war die letzte seiner am 9. Juni endenden Amtszeit. Sein designierter Nachfolger, Erster Kreisbeigeordneter Rudolf Marx, attestierte in seinen Abschiedsworten dem Landrat, "sich aktiv für die Vogelsberger Bevölkerung eingesetzt und viel erreicht zu haben". Marx, der wie Lipphardt seit 1987 dem Kreisausschuss angehört, unterstrich die außerordentlich gute Zusammenarbeit und verwies auf die Fähigkeit Lipphardts, im Kreisausschuss ausgleichend gewirkt zu haben.

"Ich habe mich stets bemüht, Demokratie ernst zu nehmen und den Kreisausschuss - wie es die Verfassung vorsieht - als Kollegialorgan zu begreifen", unterstrich Landrat Lipphardt gegenüber den Kreisbeigeordneten, die die Kreistags-Fraktionen an der Verwaltungsspitze repräsentieren. Er habe 13 Jahre lang gerne mit allen zusammengearbeitet. "Natürlich gibt es Koalitionen", bemerkte der scheidende Landrat, aber der Kreisausschuss sei eben keine Kreisregierung, sondern alle Fraktionen, auch die nicht an der Koalition beteiligten, hätten ein klares Recht auf Informationen und einen offenen Gedankenaustausch in dem Leitungsgremium. Lipphardt habe immer den guten Willen aller Beteiligten gespürt, gemeinsam zum Wohle des Landkreises zusammenarbeiten zu wollen. "Ich wechsle am 10. Juni zur OVAG und werde dort Vorstandsvorsitzender