Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Am 9. September ist Tag des offenen Denkmals

30.08.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Pressemitteilung des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen - Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto „Holz“

Am 9. September 2012 öffnen hessenweit anlässlich des Tages des offenen Denk-mals wieder mehr als 550 Denkmäler, die sonst nicht oder nur eingeschränkt zu-gänglich sind, ihre Tore für alle Bürgerinnen und Bürger. Das Motto lautet „Holz“ – damit steht erstmals ein Werkstoff, der bis in die Ursprünge des menschlichen Sie-delns zurückreicht, im Mittelpunkt des Geschehens.  

Das Motto „Holz“

„Für die Zimmermannsgenerationen vergangener Jahrhunderte war Holz ein All-zweckmaterial. Ihrem Können und den besonderen Eigenschaften des Werkstoffes verdanken wir die wunderschönen Fassaden der ältesten Fachwerkrathäuser Hes-sens in Zierenberg, Frankenberg, Reichelsheim  und Alsfeld, das Stadtdenkmal Fritz-lar, die für Oberhessen so charakteristischen Fachwerkkirchen mit ihrer Ausstattung aber auch technische Denkmäler wie Schleusen, Kräne oder Mühlräder“, erläuterte Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen. Auch in Innenräumen sorge Holz in Form von Bodenbelägen, Wandtäfelungen und Mobiliar seit jeher für eine warme Atmosphäre und ein ganz besonderes Raumklima. Holz sei darüber hinaus auch eine wichtige Quelle zur Bestimmung des exakten Alters von Gebäuden und jahrtausendealten archäologischen Funden.

Die Qualität der Veranstaltungen ist außergewöhnlich

Das Thema Holz umfasst alle Epochen und alle Denkmalgattungen. Entsprechend breit ist das Spektrum der angebotenen Veranstaltungen. „In fast vierzig Städten und Gemeinden Hessens werden sehr interessante Stadtrundgänge angeboten, die das Motto Holz aus den unterschiedlichsten Perspektiven aufgreifen, vielerorts finden Ausstellungen und Vorführungen zu historischen Handwerkstechniken und Datie-rungsmethoden von Holz statt“, freute sich Weiß, „selten war die Qualität der Veran-staltungen so gut wie in diesem Jahr.“ Vielerorts sei der Tag des offenen Denkmals auch mit Dorf-, Gemeinde- oder Vereinsfesten verknüpft worden. Ganz besonders dankbar sei er auch in diesem Jahr wieder über eine Reihe von Denkmalbesitzern, die ihre Privaträume öffnen, um andere zum Nachmachen zu ermuntern. „Keine an-dere Initiative erfreut sich europaweit eines so stark wachsenden Interesses wie der Tag des offenen Denkmals. Seine Grundidee ist so einfach wie überzeugend: Den Steuerzahlern einmal im Jahr vor Augen zu führen, wie wichtig es für unser Wohl-empfinden ist, unser gemeinsames kulturelles Erbe zu pflegen und für nachfolgende Generationen zu bewahren.“

Die Denkmalzeitung und die Initiative „Hör-mal im Denkmal“

Auch in diesem Jahr hat das Landesamt für Denkmalpflege Hessen wieder eine Denkmal-Zeitung herausgegeben. Neben der Übersicht über alle geöffneten Denk-mäler in Hessen werden die „Highlights“ des diesjährigen Tages des offenen Denkmals vorgestellt. Außerdem finden Sie Hinweise auf alle Konzerte, die die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen im Rahmen ihrer Initiative „Hör-mal im Denkmal“ organisiert hat. Die Zeitung liegt kostenfrei in allen Bibliotheken, Museen, Touristbüros, Kommunen und in zahlreichen Lotto-Annahmestellen aus.

Übersicht über alle geöffneten Denkmäler

In der Denkmalzeitung sind Kulturdenkmäler aufgelistet, die bis zum 31. Mai 2012 bei uns für den Tag des offenen Denkmals angemeldet wurden. Eine laufend fortge-schriebene Übersicht mit kurzen Erläuterungen finden Sie auf unserer Homepage unter

www.denkmalpflege-hessen.de

Zur Eröffnungsveranstaltung sind alle eingeladen

Am Vorabend des Tages des offenen Denkmals, am 8. September 2012 um 16:00 Uhr, eröffnet die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Basilika des ehemaligen Augustiner Chorherrenstifts auf dem Schiffenberg in 35394 Gießen den Tag des of-fenen Denkmals 2012. Das Stadttheater Gießen bereichert die Veranstaltung in der Basilika, die derzeit saniert wird, durch einen künstlerischen Impuls zum Thema „Holz“. "Für uns ist die Tatsache, dass die Basilika mit ihrem Dachstuhl heute noch nahezu unverfälscht erhalten ist, ein großer Glücksfall. Ähnliche Dachwerke sind deutschlandweit nur noch in den Stiftskirchen von Sindelfingen und Bad Münstereifel zu finden. Die Basilika auf dem Schiffenberg ist zweifellos von nationaler Bedeutung und steht damit in einer Linie mit herausragenden Bauten wie den Domen in Bremen, Speyer, Worms oder der Stiftskirche in Naumburg – ich freue mich, dass wir den Tag des offenen Denkmals 2012 in einer so hochkarätigen Baustelle begehen können, die uns die Atmosphäre des Raumes besonders eindrücklich erleben lassen wird," erklärte Prof. Weiß. Die Arkaden der Basilika sind nur provisorisch verschlossen, bei entsprechender Witterung ist warme Kleidung empfehlenswert.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »hör-mal im Denkmal« findet ab 19:00 Uhr in der Basilika ein festliches Abendkonzert mit dem Titel „Ein Reigen seliger Geister“ statt. Es spielt das Mainzer Kammerorchester mit den Solisten Annika Gerhards, Sopran; Isabelle Müller, Harfe; Renate Kehr, Flöte. Gespielt werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel, Christoph Willibald Gluck, Ed-ward Elgar und Gustav Mahler. Eintrittskarten: 10 € an der Abendkasse/ 9 € im Vorverkauf  (Tourist-Info Gießen, Berliner Platz 2; Dürerhaus Kühn, Kreuzplatz 6;
Klassik-Knell, Wetzlar, Hofstatt 8; Stadtbüro Pohlheim, Ludwigstr. 31 in Gießen).

Das erste fliegende Denkmal und Musik Alter Meister im Biebricher Schloss

Auch der Sitz des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Schloss Biebrich in Wiesbaden, ist am Tag des offenen Denkmals geöffnet. Angeboten werden Führun-gen durch das Schloss und den Park, eine Ausstellung zur Geschichte der nassauischen Sommerresidenz sowie Malaktionen und Führungen für Kinder. Die Attraktion des Tages ist die Präsentation eines Oldtimer-Segelflugzeuges im Innenhof des Schlosses in Kooperation mit dem Rhönflug Oldtimer-Segelclub Wasserkuppe e.V. Das Segelflugzeug gilt als das erste fliegende Denkmal Hessens.
Höhepunkt des Tages ist auch in diesem Jahr wieder ein Konzert mit Studierenden der Musikakademie Wiesbaden ab 18:30 Uhr in der Rotunde des Biebricher Schlos-ses. Der Eintritt ist kostenlos, eine Spende wird erbeten, Einlass ab 18:00 Uhr.

Zur Geschichte des Tages des offenen Denkmals in Hessen

Der Tag des offenen Denkmals findet in Hessen seit 1990 Jahren statt. In Hessen waren im letzten Jahr mehr als 150 000 Besucher unterwegs zu mehr als 500 geöffneten Denkmälern. Bundesweit wurden  4,5 Millionen Besucher in mehr als 2600 Städten und Gemeinden gezählt. Europaweit setzt sich eine größer werdende Zahl von Initiativen, Fördervereinen, Stiftungen, Privatleuten, Architekten und Handwerkern für die Erhaltung unseres kulturellen Erbes ein. „Mich beeindruckt dabei immer wieder, mit wie viel Kraft und Freude diese Menschen ihre Ziele verfolgen,“ so Prof. Dr. Gerd Weiß, „ohne das Engagement  der vielen Denkmaleigentümer, Initiativen, Fördervereine, Architekten, Kulturvereine, Kommunen und Gemeinden könnten wir den Tag des offenen Denkmals nicht in der gewohnten Weise durchführen.“
Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days, einer vom Europarat und der Europäischen Union unterstützten Aktion. Die bundesweite Koordination des Tages des offenen Denkmals hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz übernommen. In Hessen wird der Tag des offenen Denkmals vom Landesamt für Denkmalpflege organisiert, das von den unteren Denkmalschutzbehörden und zahlreichen Initiativen und Vereinen unterstützt wird.
Weitere Informationen

Die aktuelle Übersicht zu den geöffneten Denkmälern in Hessen mit Erläuterungen finden Sie unter

www.denkmalpflege-hessen.de 

Zur Initiative Hör-mal im Denkmal

http://www.sparkassen-finanzgruppe-ht.de/finanzgruppe/engagement/_pdf/Gesamtprogramm-2011.pdf

Zu den geöffneten Denkmälern bundesweit: www.tag-des-offenen-denkmals.de