Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Beate Faulstich-Reichardt, Michaela Rinke, Karin Welker und Michael Wolf sind 25 Jahre im öffentlichen Dienst

23.08.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Manfred Görig (Zweiter von links) und Erster Kreisbeigeordneter Peter Zielinkski (Zweiter von rechts) gratulieren zum 25. Dienstjubiläum (von links): Michael Wolf, Michaela Rinke, Karin Welker und Beate Faulstich-Reichardt. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Görig lobt ausgeprägte Bürgerorientierung seiner Mitarbeiter

VOGELSBERGKREIS.   23. August 2012.

Landrat Manfred Görig und sein Stellvertreter Peter Zielinski loben die „ausgeprägte Bürgerorientierung“ ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kreishaus. Beide gratulierten in einer kleinen Feierstunde Beate Faulstich-Reichardt, Michaela Rinke, Karin Welker
und Michael Wolf. Alle vier sind 25 Jahre im öffentlichen Dienst.

Hauptamtsleiter Erich Bloch, Personalratsvorsitzender Peter Sukdolak, Wilfried Göttert (Leiter des Revisionsamtes), Dagmar Scherer (Jugendamtsleiterin), Karl-Peter Mütze (Leiter des Amtes für den ländlichen Raum) und die stellvertretende Frauenbeauftragte Renate Stiebing schlossen sich den guten Wünschen an. Sie stellten übereinstimmend fest, dass die Geehrten in ihrer Arbeitsweise freundlich, verlässlich, flexibel und belastbar seien. All dies sei mit einer optimistischen Grundeinstellung gepaart.

Beate Faulstich-Reichardt aus Homberg-Appenrod begann 1987 nach dem Abitur in Kirchhain ihre Ausbildung beim Vogelsbergkreis. Sie arbeitet seit 1990 als Verwaltungsfachangestellte im Revisionsamt, wo sie unter anderem die Eröffnungsbilanzen und Jahresabschlüsse der Kommunen prüft.

Michaela Rinke wohnt in Romrod. Sie begann 1987 ihre Ausbildung zur Stenosekretärin beim Vogelsbergkreis. Von 1997 bis 2000 absolvierte sie erfolgreich eine berufsbegleitende Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin. Nach acht Jahren Tätigkeit im zentralen Schreibdienst wechselte sie 1997 ins Amt für Jugend, Familie und Sport, wo sie unter anderem für den Bereich Unterhaltsvorschuss verantwortlich ist.

Karin Welker aus Ober-Breidenbach begann ebenfalls 1987 die Ausbildung beim Kreis. Von 1991 bis 1994 besuchte sie erfolgreich den Fortbildungslehrgang II mit dem Abschluss „Verwaltungsfachwirtin“. Sie war zuächst in der Schulabteilung und im Rechnungsprüfungsamt eingesetzt und arbeitet seit 1999 im Jugendamt, dort unter anderem im Bereich Kindergartengebühren.

Michael Wolf aus Köddingen begann 1987 seine Ausbildung zum Forstwirt beim Hessischen Forstamt Grebenau. Er bildete sich zunächst fort am Verwaltungsseminar Wiesbaden und absolvierte dann mit Erfolg den Vorbereitungslehrgang für Externe als Verwaltungsfachangestellter. Berufsbegleitend bildet er sich zurzeit zum Verwaltungsfachwirt fort. Er arbeitete in den Forstämtern Romrod und Homberg/Ohm und ist seit September 2004 im Amt für den ländlichen Raum beim Kreis tätig. Er ist dort Sachbearbeiter für das landwirtschaftliche Förderwesen.