Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Sabine Schönherr, Marina Fölsing, Katharina Scharmann, Tanja Greinke und Katharina Wahl haben sich fortgebildet - Landrat Marx gratulierte

06.06.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Erfolgreiche Fortbildung – unser Foto zeigt von links Sabine Schönherr, Katharina Scharmann, Landrat Rudolf Marx, Tanja Greinke, Marina Fölsing und Katharina Wahl. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

„Es ist wichtig, junge leistungsbereite Leute zu fördern“

VOGELSBERGKREIS.  6. Juni 2012.

Sabine Schönherr (Amt für soziale Sicherung) und Katharina Scharmann (Kommunale Vermittlungsagentur) haben sich in den vergangenen drei Jahren berufsbegleitend zur Verwaltungsfachwirtin fortgebildet. Marina Fölsing (KVA), Tanja Greinke (Hauptamt) und Katharina Wahl (AfSS) haben erfolgreich die Fortbildung zur „Buchhalterin kommunal“ absolviert. Allen fünf Frauen gratulierte Landrat Rudolf Marx herzlich zum Bestehen der Prüfung und dankte für die hohe Motivation.

Sozialamtsleiter Werner Köhler, Personalratsvorsitzender Peter Sukdolak, Christa Wiese, stellvertretende Hauptamtsleiterin, Frauenbeauftragte Conny Hentz sowie Ausbildungsleiter Oliver Sander gratulierten ebenfalls und stellten das hohe persönliche Engagement der Kolleginnen heraus.

Aus Sicht von Christa Wiese ist es für eine große und komplexe Verwaltung unverzichtbar, die guten Fachkräfte zu halten. Die Motivation im ganzen Haus sei hoch. Diese These unterstützte auch Sozialamtsleiter Werner Köhler. Fortbildung „nebenher“, neben der normalen Arbeit könne man gar nicht hoch genug einschätzen. Köhler dankte dabei auch den Kolleginnen und Kollegen, die während der Fortbildungsmaßnahmen auch Vertretungszeiten sicherstellten.

Peter Sukdolak lobte die strategisch richtige Ausrichtung der Aus- und Fortbildungskommission in der Verwaltung im Sinne einer nachhaltigen Personalentwicklung und Sicherstellung des Fachkräftebedarfs. Conny Hentz hob den guten Teamgeist und die herausragende Motivation im Kreishaus hervor.

Die Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin hat zum Ziel, in der Lage zu sein, komplexe und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit größerem Schwierigkeitsgrad zu übernehmen. Die drei neuen „Buchhalterinnen kommunal“ haben an zwei Zertifikatslehrgängen des Verwaltungsschulverbandes teilgenommen: Kosten- und Leisungsrechung sowie Doppisches Rechnungswesen. Ziel dieser Lehrgänge ist es, das Wissen im Bereich des öffentlichen Finanzwesens zu vertiefen, um anschließend effektiv, zeitgerecht und fehlerfrei sowohl Standard- als auch komplexe Sonderfälle bewältigen zu können. Ferner wird die Kosten- und Leistungsrechnung erläutert.