Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Jugendförderung: Görig überreicht Bescheid an den SF 03 Romrod

04.05.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Die Mädchen-Bambini-Fußballgruppe freute sich über den Besuch aus dem Kreishaus. Erster Kreisbeigeordneter Manfred Görig (Dritter von links) überreichte dem Vorsitzenden des SF03 Romrod, Stefan Nowack (Zweiter von links) einen Bescheid für die aktive Jugendarbeit des Vereins. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Erster Kreisbeigeordneter: Rechtsklarheit auch bei Investitionen

VOGELSBERGKREIS.   3. Mai 2012.

Zu den vielen Sportvereinen im Vogelsbergkreis, die seit Kurzem deutlich mehr Unterstützung für ihre Jugendarbeit im Verein erhalten, zählt auch der SF 03 Romrod. Erster Kreisbeigeordneter Manfred Görig war vor wenigen Tagen vor Ort und überreichte einen entsprechenden Bescheid in Höhe 654 Euro an den Vorsitzenden Stefan Nowack.

Aus dem Betrag kann man ableiten, dass 218 Jugendliche im Verein gefördert werden, denn die neue Kreisrichtlinie für die Sportvereine gibt vor: pro Jugendlichem gibt es jetzt im Jahr drei Euro statt bisher nur einen Euro. Und noch dazu war die alte Richtlinie über zwei Jahre nicht in Kraft. Daher freuten sich die Verantwortlichen des SV Romrod über die neue Schwerpunktsetzung des Kreises. Manfred Görig lobte die seit vielen Jahren sehr große Bandbreite der Angebote, die ein Markenzeichen des SF 03 Romrod sei. Der Erste Kreisbeigeordnete dankte dem Verein besonders für die aktive Jugendarbeit.

Rechtssicherheit auch bei Investitionen –
Erneute Beantragung möglich

Der Erste Kreisbeigeordnete machte deutlich, dass die neue Richtlinie auch Rechtssicherheit bei den Investitionen biete. Eine Neubeantragung von Kreismitteln sei möglich, auch wenn es innerhalb der vergangenen zwei Jahre bereits eine Ablehnung gegeben habe. Zitat aus der beschlossenen Richtlinie: „Sportvereine die für förderfähige Baumaßnahmen seit dem 13. April 2010 keinen Antrag gestellt haben oder einen ablehnenden Bescheid erhalten haben, können auch dann – erstmals oder erneut – einen Antrag stellen, wenn sie mit der Baumaßnahme bis zum 31. Dezember 2011 bereits begonnen haben.“

Der künftige Landrat Görig machte deutlich, dass es vernünftig sei, sich bei begrenzten Mitteln auf die wesentlichen Faktoren zu konzentrieren. Dies seien die Jugend, die Investitionen und die Unterstützung bei den langlebigen Sportgeräten.

Die Sportförderrichtlinie.

Nähere Informationen zur Sportförderrichtlinie im
Amt für Jugend, Familie und Sport
06641 / 977-446