Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Positive Perspektive für die Altenpflegeschule in Alsfeld

24.04.2012 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Im Lauterbacher Kreishaus tagte die Mitgliederversammlung des Vereins für Berufsausbildung – unser Foto zeigt den Vorstand mit (von rechts) Landrat Rudolf Marx, Ersten Kreisbeigeordneten Manfred Görig, Schulleiterin Monika Luh (Aenne und Konrad-Geisel-Schule), Geschäftsführer Erich Bloch und stellvertretendem Vorsitzenden Thomas Schaumberg. Nicht auf dem Foto ist der weitere stellvertretende Vorsitzende, Ernst Richter. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Tagung des Vereins für Berufsausbildung – Vorstand im Amt bestätigt – Görig wird auf Marx folgen

VOGELSBERGKREIS.    24. April 2012.

Landrat Rudolf Marx sieht für die Aenne und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld eine positive Perspektive. Auf der Mitgliederversammlung des Vereins für Berufsausbildung – er ist Träger der Schule – lobten Marx als Vorsitzender und seine Vorstandskollegen die solide und vorausschauende Geschäftspolitik und das auf Vielfalt setzende pädagogische Konzept von Schulleiterin Monika Luh. Die Mitgliederversammlung billigte für 2012 ein Ausgabenvolumen in Höhe von rund 500.000 Euro.

Die Nachfrage nach Fachkräften in der Altenpflege wachse immer stärker, sagte Marx. „Die regionalen Einrichtungen haben in der Altenpflegeschule einen verlässlichen und hoch innovativen Partner“, so Erich Bloch, Geschäftsführer des Vereins. Die Qualität der Ausbildungsstätte sei in den Einrichtungen „hoch anerkannt“.

Der Vorstand wurde einstimmig im Amt bestätigt. Er besteht aus dem Landrat – er ist kraft Amtes Vorsitzender des Vereins, seine Stellvertreter sind Thomas Schaumberg, Geschäftsführer der Vogelsberg Consult, und Ernst Richter, Vorsitzender des DGB Region Mittelhessen. Bei Ausscheiden von Rudolf Marx aus dem Amt des Landrats am 10. Juni wird automatisch Manfred Görig, zurzeit Erster Kreisbeigeordneter, neuer Vorsitzender des Vereins für Berufsausbildung.

Die Aenne und Konrad-Geisel-Schule stelle seit Jahrzehnten qualifiziertes Personal für die Einrichtungen sicher und sei eine der bedeutendsten Ausbildungsstätten im Vogelsbergkreis, hob Erster Kreisbeigeordneter Manfred Görig hervor. Bei allen Ausbildungsgängen lege Schulleiterin Monika Luh und ihr Team großen Wert auf die Verzahnung von Praxis und Theorie. Die Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule hat in nunmehr 28 Jahren über 1.100 junge Menschen ausgebildet. In den Jahren 1984 bis heute hat der Verein insgesamt fast 25 Millionen Euro umgesetzt.

Jedes Jahr verlassen etwa 20 ausgebildete Fachkräfte diese für die Region wichtige Einrichtung. Darüber hinaus werden Altenpflegehelfer und Alltagsbegleiter ausgebildet. Durchschnittlich über 90 Prozent der Absolventen erhalten nach der Ausbildung einen Arbeitsplatz.

Die Auszubildenden haben in einem dualen System sowohl einen Vertrag mit der anstellenden Altenpflege-Einrichtung als auch mit der Altenpflege-Schule. Im Herbst beginnen wieder neue Kurse. Landrat Rudolf Marx ermuntert alle jungen Menschen, sich über die qualifizierte Berufsausbildung im Bereich der Altenpflege zu informieren.

Wer sich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Altenpflegeschule interessiert, kann sich direkt bei der Schulleitung der Aenne und Konrad-Geisel-Schule informieren.

Telefon 06631 / 1320, E-Mail: info(at)pflege-schule.de oder im Internet unter
www.pflege-schule.de