Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Prüfung bestanden: Landrat Marx gratuliert Altenpflege-Fachkräften

07.10.2011 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Bestanden! Unser Bild zeigt die elf staatlich geprüften Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus dem Kurs 35 und 19 Männer und Frauen, die die einjährige Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in vor Kurzem an der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld erfolgreich absolviert haben. Links im Bild Schulleiterin Monika Luh, in der Bildmitte Landrat Rudolf Marx. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis

Aus- und Weiterbildungskonzept der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule bietet viele Möglichkeiten

VOGELSBERGKREIS.    7. Oktober 2011.

Freude für elf Altenpflegerinnen und 19 Altenpflegehelferinnen: sie haben ihre Examen erfolgreich absolviert und konnten von Schulleiterin Monika Luh und Landrat Rudolf Marx Glückwünsche und Lobesworte entgegennehmen.

Nach der dreijährigen Ausbildung haben die 11 Absolventen des bereits 35. Kurses zum staatlich anerkannten Altenpfleger die Zukunft fest im Blick: eine Fachkraft beginnt im Anschluss gleich ein Studium, die anderen haben alle eine feste Arbeitsstelle, einer davon in einem Krankenhaus. Schulleiterin Luh gratulierte zu einem „insgesamt sehr guten Notendurchschnitt“.

Auch die Berufsperspektiven der 19 Altenpflegehelferinnen mit einer einjährigen Ausbildung gestalten sich nach den Worten von Schulleiterin Luh positiv: 80 Prozent haben eine Festanstellung, sechs Schüler machen im Anschluss weiter mit der Ausbildung zum Altenpfleger.

Die Altenpflegeschule besteht seit über 25 Jahren und hat bereits weit über 1000 Schüler und Schülerinnen zum Examen geführt. Wichtig aus Sicht der Schulleiterin: die einjährigen Kurse können sehr gut als Einstieg genutzt werden, denn nach diesem einen Jahr besteht die Möglichkeit, in die volle Qualifikation der Fachausbildung einzusteigen. Einmal jährlich werden auch Praxisanleiter und Pflegeexperten berufsbegleitend im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen ausgebildet. Drei-Monats-Kurse zum Alltagsbegleiter sowie die Zusammenarbeit mit dem Hospizverein bei der Ausbildung zum Hospizhelfer gehören ebenfalls zum breiten Angebot der Altenpflegeschule in Alsfeld.

Schulleiterin Luh unterstreicht: „Die Ausbildung dient der Qualitätssicherung und orientiert sich an den zukünftigen, beruflichen Handlungsfeldern und beinhaltet die Vermittlung der Fach- und Methodenkompetenz, sowie der Sozial- und Persönlichkeitskompetenz, die für eine verantwortliche, professionelle Pflege erforderlich sind.“

Wer sich für die Angebote der Altenpflegeschule interessiert, kann anrufen unter

Telefon 06631 / 1320

oder sich im Internet informieren:

www.pflege-schule.de