Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Rechnet sich eine Sanierung meines Hauses? Eine Energiebilanz wird kostenlos erstellt - Am Samstag und Sonntag ganztägige Info-Veranstaltungen in Strebendorf und Eschenrod - Info: Telefon 06641/977-3521

28.03.2011 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Rechnet sich eine Sanierung meines Hauses? Eine Energiebilanz wird kostenlos erstellt

Am Samstag und Sonntag ganztägige Info-Veranstaltungen in Strebendorf und Eschenrod

VOGELSBERGKREIS. 28. März 2011.

„Energiesparen ist eine unserer wichtigsten Energiequellen“, sagt Diplom-Ingenieur Lorenz Kock vom Amt für den ländlichen Raum. Gemeinsam wollen Kreisverwaltung und die Bioenergie-Region Mittelhessen jedoch nicht nur fürs Energiesparen werben und bei den Hausbesitzern Sensibilität fürs Thema wecken; es werden auch konkrete Wege aufgezeigt – und das auch noch kostenlos. Wer möchte, kann sich am kommenden Samstag (2. April) in Romrod-Strebendorf oder am Sonntag (3. April) in Schotten-Eschenrod in einer Ganztagsveranstaltung intensiv und individuell von 10 bis 17 Uhr beraten lassen. Anmeldungen nehmen die Ortsvorsteher oder das Amt für den ländlichen Raum entgegen.

Wo sind die Schwachstellen an meinem Haus? Welche Energiespar‐Techniken sind für mein Haus geeignet? Wie hoch könnte die Einsparung bei meinem Haus sein? Welche Kosten würden durch die Sanierung entstehen? Wie hoch könnte mein wirtschaftlicher Nutzen sein? Interessierte Hausbesitzer können auch den Energie-Check ihres Hauses mitbringen und sich im Rahmen der Informationsveranstaltungen zu energetischen Maßnahmen beraten lassen. Unabhängige Energieberater informieren zu den Themen Strom, Heizung und Gebäudehülle. Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung ist auf 25 Personen begrenzt.

Daher werden Interessierte darum gebeten, sich bei den jeweiligen Ortsvorstehern oder beim Amt für den ländlichen Raum Vogelsberg (Ansprechpartner und Projektleiter: Lorenz Kock, Telefon 06641/977-3521, lorenz.kock(at)vogelsbergkreis.de) vorab anzumelden.

Was sind Energie-Effizienz-Dörfer?

Eschenrod und Strebendorf sowie Stockhausen und Schadges nehmen seit knapp einem Jahr am Modellprojekt „Energieeffizienz in der Dorferneuerung“ des Vogelsbergkreises teil, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Kreisverwaltung und der Bioenergie-Region Mittelhessen. Mit einer zusätzlichen Dorferneuerungs-Komponente ist die Förderung von Energiespar-Maßnahmen im Ortskern möglich. „Für jeden Haushalt ist eine energetische Bilanzierung der Gebäude kostenlos und auch die Voraussetzungen für energetische Baumaßnahmen können erarbeitet werden“, so Lorenz Kock vom Amt für den Ländlichen Raum (ALR) im Vogelsberg. Dazu müsse lediglich ein Fragebogen ausgefüllt werden. Grundlage sei der „Energiepass Hessen“, der normalerweise 100 Euro kostete, der aber in den teilnehmenden Dörfern kostenlos angeboten werde.

Um für dieses Angebot zu werben, bieten die Dörfer in den kommenden Wochen mit Unterstützung des ALR und der Bioenergie-Region Mittelhessen zusätzliche Informationsveranstaltungen für interessierte Bürger an. Beim Ziel haben die Dörfer auch die CO2-Bilanz im Blick, so Kock. Denn das Modellvorhaben läuft insgesamt vier Jahre und zum Ende der Projektlaufzeit sollen die Ergebnisse der teilnehmenden Dörfer mit einander verglichen und bewertet werden. Das Dorf mit den besten CO2-Einsparungen erhält eine Prämie.

Nächster Termin dieser Beratungsreihe:
Samstag, 16. April in Herbstein-Stockhausen/Schadges.