Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Vertrag zwischen Vogelsbergkreis und Vogelsberg Consult GmbH unterzeichnet

03.03.2000 Von: Pressestelle Kreisverwaltung Vogelsberg

Landrat: "Die Arbeit der Vogelsberg

Consult GmbH nutzt der ganzen Region"

Lipphardt, Marx und Schaumberg unterzeichnen Vertrag -

Planungssicherheit für Wirtschaftsfördergesellschaft

VOGELSBERGKREIS ( ). Jetzt ist es amtlich: Mit den Unterschriften von Landrat Hans-Ulrich Lipphardt, Erstem Kreisbeigeordneten Rudolf Marx für den Kreisausschuss des Vogelsbergkreises und der Signatur von Geschäftsführer Thomas Schaumberg von Seiten der Vogelsberg Consult GmbH ist der Dienstleistungsvertrag (wir berichteten) in Kraft. Die Unterzeichnung fand am Donnerstag Morgen im Lauterbacher Landratsamt statt. Der Vertrag schafft Planungssicherheit für die aus Sicht von Landrat Lipphardt äußerst effektiv arbeitende Gesellschaft bis Ende 2004 und formuliert gleichzeitig die Erwartungshaltung des Kreises an die GmbH, welche Aufgaben für eine positive Kreisentwicklung mit Hilfe von Wirtschafts- und Technologieförderung, Koordnierung der Arbeitsmarktpolitik sowie der Schaffung von Lehrstellen zu erledigen sind. Lipphardt wörtlich: "Die Arbeit der Vogelsberg Consult GmbH nutzt der ganzen Region. Die Erfolge gelten selbst in Brüssel als beispielgebend. Die Verzahnung von Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderpolitik hilft mit, den Strukturwandel auf hohem Niveau zum Nutzen gerade junger Menschen zu begleiten."

Geschäftsführer Thomas Schaumberg zeigte sich bei der Vertragsunterzeichnung optimistisch, "nun noch besser auf dem bisherigen erfolgreichen Weg" voranschreiten zu können. Lipphardt und Marx drückten nochmals ihre Genugtuung darüber aus, dass nun fraktionsübergreifend die vertragliche Festlegung erfolgen konnte. Damit gehöre das Tauziehen um die Höhe jährlicher Zuschüsse der Vergangenheit an - die Gesellschaft könne mittelfristig zum Wohle der heimischen Wirtschaft und der Arbeitsplätze planen.

Der Kreisausschuss hatte in seiner Sitzung am 14. Dezember 1999 dem Dienstleistungsvertrag zwischen dem Kreis und der Firma Vogelsberg Consult - Gesellschaft für Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung mbH einmütig zugestimmt. Der Kreis verpflichtet sich in dem Vertrag zur Zahlung von jährlich 650.000 Mark (332.340 Euro).

Der Vertrag legt Leistungen fest, die von der neuen Gesellschaft zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft erbracht werden und denen keine oder keine völlig kostendeckenden Entgelte gegenüberstehen. Unter "Aufgabengebiete und Leistungen der Vogelsberg Consult" heißt es unter anderem: "Leistungen sind insbesondere die Mitwirkung in den Bereichen der Arbeitsmarktpolitik, die Mitwirkung in der kommunalen Wirtschaftspolitik, Erstberatungen für Existenzgründer, Informationsdienstleistungen, Fördermittelberatungen und der Dialog mit den Unternehmen."

Durch einen Verschmelzungsvertrag vom 28. Juni 1999 war die DIVO GmbH auf die LEADER GmbH verschmolzen worden. Dadurch ist die neue Gesellschaft Vogelsberg Consult GmbH entstanden. Der Aufsichtsrat hat sieben Mitglieder. Der Vogelsbergkreis wird von den Kreistagsabgeordneten Manfred Görig (SPD) und Hans-Jürgen Schäfer (CDU) vertreten. Kraft Amtes Mitglied des neuen Aufsichtsrats wird der Vorsitzende des Beirats, der in seiner Zusammensetzung im Wesentlichen dem bisherigen LEADER-Aufsichtsrat als regionalem Beschlussgremium entspricht. Die vier weiteren Mitglieder werden von der Sparkasse Vogelsbergkreis, der VR Bank Alsfeld eG, der Wirtschaftsförderung Vogelsberg-Region e.V. (ein Zusammenschluss von etwa 60 regionalen Unternehmen) entsandt, ein Vertreter wird die Städte und Gemeinden repräsentieren.