Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Ulrich Künz: „Wir brauchen mehr Gemeinschaftssinn“ - Grußwort des Kreistagsvorsitzenden zum Weihnachtsfest 2010

24.12.2010 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Ulrich Künz:
„Wir brauchen mehr Gemeinschaftssinn“

Grußwort des Kreistagsvorsitzenden
zum Weihnachtsfest 2010

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Weihnachten steht vor der Tür. Wir freuen uns auf warmherzige Stunden im Kreise unserer Familien. Es ist gut, sich auf solche wohltuenden Rituale der Besinnung in einer immer hektischer werdenden Zeit verlassen zu können.

Die Gemeinschaft der Familie, das Sich-Aufeinander-Verlassen-Können sollte für uns alle ein Impuls sein, auf dieses Prinzip auch in der Gesellschaft noch stärker als bisher zu setzen. Gemeinschaft funktioniert nur, wenn es die Bereitschaft gibt, sich einzubringen, sich freiwillig zu engagieren. Der Vogelsbergkreis ist führend in diesem Bereich. Das macht mich als Vorsitzender eines ehrenamtlich arbeitenden Parlaments doppelt stolz.

Es ist sinnstiftend, wenn wir bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Für uns selbst und für andere. Angesichts des großen Defizits in Kreishaushalt – das ausschließlich auf eine falsche Finanzierungsstruktur zurückzuführen ist – wird in den kommenden Jahren das ehrenamtliche Element immer wichtiger werden. Ich kann Sie nur ermutigen, sich einzubringen, wo immer Sie dies können!

Trotz der finanziellen Enge hat der Landkreis und sein Kreistag deutliche Schwerpunkte gesetzt. Neben seiner stärksten Aufgabe, soziale Sicherheit zu organisieren, tritt noch mehr die Versorgung unserer Jugend mit guten Schulen in den Vordergrund – auch unter konsequenter Ausnutzung von Konjunkturprogrammen des Landes und des Bundes. Ich nenne hier nur beispielhaft das Lauterbacher Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, die Digmudis-Schule in Schotten und die Geschwister-Scholl-Schule in Alsfeld, in die zusammen fast 20 Millionen Euro geflossen sind. Das hat auch unserem heimischen Handwerk sehr gut getan.

Ein weiterer Schwerpunkt war der Ausbau von Ganztagsangeboten an den Schulen. Dieser Bereich wird immer wichtiger, denn die Menschen wollen Familie und Beruf unter einen Hut bringen. Und dafür braucht es verlässliche Angebote.

Ich möchte an dieser Stelle der Bevölkerung gerne deutlich machen, dass der Kreistag all diese Entscheidungen, auch den neuen Schulentwicklungsplan, überwiegend einmütig veranlasst und begleitet hat. 61 ehrenamtliche Politikerinnen und Politiker kümmern sich um das Wohl des Landkreises. Darauf kann man sich verlassen. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen sehr herzlich für ihr Engagement.

Viele Entscheidungen im Kreistag sind von Übereinstimmung geprägt, viel mehr, als manche glauben. Manchmal wird auch gestritten, aber meistens steht das Wohl des Kreises wirklich im Blick. Meine Aufgabe ist es, dass Fairness herrscht in all den vielen Debatten. Fairness und Fleiß prägen den Kreistag: Im zu Ende gehenden Jahr hat der Kreistag und seine fünf Fachausschüsse erneut über 50 Stunden beraten und sich in dieser Zeit mit über 120 Themen befasst und über 100 Beschlüsse gefasst.

Mein Dank gilt all jenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich für unser Gemeinwesen einsetzen. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich weiter engagiert einbringen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das Jahr 2011 Glück, Gesundheit und Erfolg.

Ihr
Ulrich Künz
Vorsitzender des Kreistages des Vogelsbergkreises