Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Altenpflegeschule startete neue Kurse - Schulleiterin Monika Luh dankt für gute Zusammenarbeit mit Altenhilfeeinrichtungen – Viele Weiterbildungs-möglichkeiten

17.11.2010 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Altenpflegeschule startete neue Kurse

 

Schulleiterin Monika Luh dankt für gute
Zusammenarbeit mit Altenhilfeeinrichtungen –
Viele eiterbildungsmöglichkeiten

VOGELSBERGKREIS.   17. November 2010.

21 junge Männer und Frauen wollen sich professionell der Altenpflege widmen und haben in Alsfeld ihre Ausbildung begonnen. Kürzlich begann ein neuer – inzwischen ist es der 37. – dreijähriger Ausbildungsgang zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in in der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld, teilt Schulleiterin Monika Luh mit. Neu begonnen hat auch die bereits achte Staffel einer einjährigen Ausbildung mit 25 Teilnehmerinnen zum/zur Altenpflegehelfer/in. Hier besteht für Hauptschülerinnen und Hauptschüler mit einem guten Schulabschluss die Möglichkeit, nach der bestandenen Prüfung nach weiteren zwei Jahren den Abschluss als Altenpfleger/in zu erlangen.

Schulleiterin Monika Luh dankte den stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen im Vogelsbergkreis, der Kommunalen Vermittlungsagentur des Vogelsbergkreises und der Agentur für Arbeit in Gießen für die gute Zusammenarbeit. Nur im Verbund sei es möglich, jungen Menschen die Möglichkeit für diesen zukunftsfähigen Beruf zu geben. Die Ausbildungsbetriebe in der Altenpflege sind verantwortlich für den praktischen Teil der Ausbildung. Die Schulleiterin beschreibt die beruflichen Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt als „sehr gut“, denn bereits jetzt sei der Pflegenotstand auch im Vogelsbergkreis spürbar.

Die Schulleiterin hebt die ganzheitlich orientiere Ausbildung hervor, die Zusatzqualifikationen wie „Basale Stimulation“, Sterbebegleitung und „Kinaesthetics“ enthalte. Alle Schülerinnen und Schüler haben einen Ausbildungsvertrag mit einer regionalen Altenhilfeeinrichtung. Die Ausbildung erfolgt nach dem bundeseinheitlichen neuen Altenpflegegesetz, das seit August 2003 in Kraft ist. Seitdem sind die staatlich anerkannten Berufsbilder Krankenpfleger und Altenpfleger gleich gestellt.

Seit über 25 Jahren bildet die Altenpflegeschule junge Menschen dazu aus, sich professionell um alte Menschen zu kümmern. Träger der Altenpflegeschule ist der Verein für Berufsausbildung, dessen Vorsitzender Landrat Rudolf Marx ist. Geschäftsführer ist Verwaltungsdirektor Erich Bloch. Seit 1984 hat die Schule über 1000 Menschen ausgebildet. Damit gehört die Altenpflegeschule neben der Krankenpflegeschule zu den wichtigsten Ausbildungsstätten im Vogelsbergkreis.

Wer sich für die Angebote der Altenpflegeschule – dazu zählt auch eine Weiterbildung zum Mentor – interessiert, kann dort anrufen unter Telefon 06631 / 1320 oder sich im Internet informieren: www.pflege-schule.de. Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule - Lehranstalt für Altenpflege -, Georg-Dietrich-Bücking-Straße 20, 36304 Alsfeld, info(at)pflege-schule.de

Das Foto zeigt die neuen Altenpflegeschülerinnen und –schüler, die an der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld im Jahr 2013 den staatlichen Abschluss anstreben.
Fotos: Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule

In einem einjährigen Kurs lassen sich diese jungen Menschen zur Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegerhelfer ausbilden.
Fotos: Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule