Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Neue Rettungsleitstelle in Lauterbach offiziell eingeweiht - Regierungspräsident Dr. Witteck plädiert für Stärkung des ländlichen Raums

28.01.2010 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Neue Rettungsleitstelle in
Lauterbach offiziell eingeweiht

Regierungspräsident Dr. Witteck
plädiert für Stärkung des ländlichen Raums

Notruf 112 – Krankentransport 06641 / 19222

VOGELSBERGKREIS.   28. Januar 2010.

Bei der offiziellen Einweihung der neuen zentralen Leitstelle des Vogelsbergkreises im Landratsamt Lauterbach hat sich Regierungspräsident Dr. Lars Witteck klar für die Stärkung des ländlichen Raums im Allgemeinen und speziell des Vogelsbergkreises ausgesprochen. Eine eigenständige moderne Leitstelle für den großflächigen Landkreis sei jetzt und auch künftig notwendig. Er werde sich stets für den Erhalt der neugeschaffenen technischen Einrichtung einsetzen, sagte Dr. Witteck zu Landrat Rudolf Marx, der seine Entscheidung, die neue Leitstelle im Kreishaus – eingebettet in das dort befindliche Gefahrenabwehrzentrum mit Katastrophenschutzstab – unterzubringen, erneut als „technisch, einsatztaktisch und finanzpolitisch richtig“ heraus stellte.

Die zentrale Leitstelle des Vogelsbergkreises steuert die Einsätze von Notarzt- und Rettungswagen sowie des Krankentransports und die Feuerwehreinsätze. Sie ist bereits seit Sommer 2009 „völlig reibungslos“ in Betrieb, erläuterte Gefahrenabwehrchef und Kreisbrandinspektor Werner Rinke, der bei der offiziellen Einweihung etliche Fachleute der Landesregierung begrüßen konnte. Alle lobten das integrierte und hochmoderne Konzept der Vogelsberger Leitstelle, die bereits eine Alarmübung „Stromausfall im Echtbetrieb“ erfolgreich gemeistert hat (wir berichteten).

An der Notruf-Nummer für die Bürgerinnen und Bürger, wenn es um Notarzt, Rettungswagen und die Feuerwehr geht, hat sich nichts geändert. Die Notruf-Nummer lautet 112. Ist ein Krankentransport erforderlich, so ist eine die Vorwahl von Lauterbach zu wählen. Die Nummer für den Krankentransport lautet: 06641 / 19222.

Die Leitstelle ist untergebracht im Gebäudeteil C im Neubau der Kreisverwaltung in Lauterbach am Goldhelg 20 – wie von Landrat Marx gewünscht, ist die neue Kommunikationszentrale nun eingebettet in die Abteilung Allgemeine Gefahrenabwehr, die ein Sachgebiet des Hauptamtes ist. Die zentrale Rettungsleitstelle ist nun Bestandteil des Informations- und Kommunikationskonzepts der Fachabteilung, direkt gelegen neben dem technisch ebenfalls völlig neu ausgerüsteten Stabsraum, in dem im Katastrophenfall der Krisenstab unter Vorsitz des Landrats tagt.

Bei der offiziellen Einweihungsfeier für die neue Leitstelle im Lauterbacher Kreishaus hob Regierungspräsident Dr. Lars Witteck (rechts) im Gespräch mit Landrat Rudolf Marx die Bedeutung dieser einsatztaktischen Zentrale gerade im großflächigen Vogelsbergkreis hervor und lobte die logistischen Abläufe und die neue hochmoderne Einrichtung, die die Landesregierung mit rund 400.000 Euro unterstützt hat.

Gefahrenabwehrchef Werner Rinke (links) erläuterte das integrierte Konzept von Leitstelle, Rettungsdienst, Brandschutz und Katastrophenschutz im dem Raum, in dem im Krisenfall der Katastrophenschutzstab unter Vorsitz von Landrat Rudolf Marx (Mitte) tagt. Regierungspräsident Dr. Lars Witteck zeigte sich als klarer Fürsprecher für die Interessen des ländlichen Raums.

Großes Medieninteresse bei der offiziellen Einweihung der neuen Rettungsleitstelle im Lauterbacher Landratsamt.

Fotos: Pressestelle Vogelsbergkreis