Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

„Ein Baustein für eine neue Lernkultur im Vogelsbergkreis“ - Selbstlernzentrum in der Lauterbacher Vogelsbergschule gestartet – Schuldezernent Diening plädiert für öffentliche Bildungsberatung

26.10.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Ein Baustein für eine neue
Lernkultur im Vogelsbergkreis“

 

Selbstlernzentrum in der
Lauterbacher Vogelsbergschule
gestartet – Schuldezernent
Diening plädiert für öffentliche
Bildungsberatung


VOGELSBERGKREIS.    26. Oktober 2009.

In der Vogelsbergschule in Lauterbach ist das erste von zwei Selbstlernzentren offiziell eröffnet worden. Während vormittags Schülerinnen und Schüler mit neuen Lernmodulen schneller zu ihrem erhofften Schulabschluss gelangen können, steht die 40.000 Euro teure EDV-Ausstattung mit 12 Plätzen nachmittags und abends Menschen zur Verfügung, die sich beruflich oder persönlich weiterbilden wollen. Eine zweite Einrichtung dieser Art wird in Kürze in Alsfeld starten. Das Geld stammt je zur Hälfte aus europäischen EFRE-Mitteln und aus dem Projekt Hessencampus Vogelsbergkreis.

Schuldezernent Hanns Michael Diening (FDP) freut sich über die neu geschaffene Möglichkeit, lebenslanges Lernen möglichst niedrigschwellig und orientiert am jeweiligen Wissensstand der Lernenden verlässlicher als bisher anzubieten. Bildungsberatung – und zwar öffentliche, wie Diening in Lauterbach betonte – sei hierbei unverzichtbar. Das Ganze könne nur gelingen, wenn der Lernwillige zunächst lerne, wie „das Lernen“ denn am besten geht. Damit das erfolgreicher wird, kommen kluge modulare Lernprogramme zum Einsatz – der PC wird sozusagen zum Lehrer.

Es geht bei dem Konzept um passgenau zugeschnittene Lerninhalte, die dem Lernenden auf seiner Wissensstufe genau das bieten, nach was er sucht. Freie Lernzeiten und eine individuell veränderbare Lerngeschwindigkeit runden das attraktive Angebot ab. Und: die Lernwilligen müssen nicht befürchten, dass ein erwünschter Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht zustande kommt – selbst lernen geht eben zur Not auch alleine.

Schulleiter Heinrich Horst hob die Synergien hervor, die durch die Vernetzung von Hessencampus entstanden seien. In Hessencampus arbeiten die VHS, die Vogelsberg Consult GmbH sowie die beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld zusammen. Abteilungsleiter Holger Arnold (Vogelsbergschule) bezeichnete die neue Einrichtung als einen „Baustein für eine neue Lernkultur“. Das Angebot der Selbstlernzentren reicht von der Vermittlung von EDV-Kenntnissen über berufsbezogene Weiterbildung bis hin zu E-Learning-Modulen zur Fremdsprachenqualifizierung. Lernberater begleiten das Lernen.

 

Wer sich für das Angebot des Selbstlernzentrums an der Lauterbacher Vogelsbergschule interessiert, kann sich bei Abteilungsleiter Holger Arnold informieren:

Telefon 06641 / 6554-34 – h.arnold(at)vogelsbergschule.de


 

Freude über den Start des Selbstlernzentrums in der Lauterbacher Vogelsbergschule – unser Foto zeigt Schuldezernent Hanns Michael Diening (rechts) mit
Vertretern der Vogelsbergschule, der Max-Eyth-Schule, der Volkshochschule und der Vogelsberg Consult.
Foto: Pressestelle Vogelsbergkreis