Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Betreuungsplätze für Kinder von 0 bis 3 - Landrat Marx dankt Eltern fürs Mitmachen an der Befragung zum Betreuungsbedarf - Fast die Hälfte aller Eltern hat teilgenommen – Betreuungsquote 16,5 Prozent – Ziel: 33 Prozent

03.07.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat dankt Eltern fürs Mitmachen an
der Befragung zum Betreuungsbedarf

Fast die Hälfte aller Eltern hat teilgenommen –
Betreuungsquote 16,5 Prozent – Ziel: 33 Prozent

VOGELSBERGKREIS.   3. Juli 2009.

Landrat Rudolf Marx freut sich darüber, dass fast die Hälfte aller Eltern im Kreis an einer Befragung teilgenommen hat, die zum Ziel hat, den möglichst genauen Bedarf an zusätzlichen Plätzen in Kindertagesstätten bzw. an Tagespflegeplätzen zu ermitteln. Hintergrund ist ein Bundesgesetz, dass bis 2013 vorsieht, für jedes dritte Kind unter drei Jahren einen Betreuungsplatz zu gewährleisten. Von diesen angestrebten 33 Prozent hat der Vogelsbergkreis bereits jetzt die Hälfte erreicht, nämlich 16,5 Prozent.

Um den Bedarf an Betreuungsplätzen für unter dreijährige Kinder zu ermitteln, führten die Kommunen des Vogelsbergkreises in Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend, Familie und Sport Anfang des Jahres eine kreisweite Elternbefragung durch. Alle Eltern, deren Kinder unter drei Jahre alt sind, wurden mit einem einheitlichen Fragebogen angeschrieben. Die anonyme Teilnahme an dieser Befragung sollte für die Eltern eine Möglichkeit darstellen, ihre konkreten Bedürfnisse in die Planung der jeweiligen Kommune einzubringen.
Ein großer Teil der Eltern nahm diese Chance war. Die unerwartet hohe Beteiligung der Eltern an der Befragung war für Landrat Rudolf Marx daher besonders erfreulich. Durchschnittlich haben kreisweit 41,7% aller angeschriebenen Eltern an der Befragung teilgenommen. In einigen Kommunen lag die Beteiligung sogar über 50 Prozent. Nur durch die engagierte Teilnahme der Eltern habe ein repräsentatives Ergebnis erzielt werden können.

Die Elternbefragung wurde zentral durch das Amt für Jugend, Familie und Sport ausgewertet, und die Ergebnisse bilden nun die Grundlage für die Planung von neuen, bedarfsgerechten Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und auch in Tagespflege.

So wurde ermittelt, dass für den Vogelsbergkreis in den kommenden Jahren noch 379 Betreuungsplätze für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren geschaffen werden müssen, um den Bedarf der Eltern an Betreuungsangeboten zu decken. Dies würde einer kreisweiten Versorgungsquote von 33 Prozent und damit auch den Zielen der Bundesregierung entsprechen. Derzeit stehen im Vogelsbergkreis für etwa 16,5 Prozent aller Kinder unter drei Jahren Betreuungsplätze zur Verfügung.