Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx freut sich über die Förderung des Heimatgefühls - Neues Buch der Hessischen Trachtenvereinigung – Vorsitzender Frischkorn dankt für Unterstützung

02.07.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx freut sich über die
Förderung des Heimatgefühls

Neues Buch der Hessischen Trachtenvereinigung – Vorsitzender Frischkorn dankt für Unterstützung

VOGELSBERGKREIS.     2. Juli 2009.

Die Hessische Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege e.V. (HVT) präsentierte vor wenigen Tagen dem Vogelsberger Landrat Rudolf Marx im Lauterbacher Kreishaus ihre neue Publikation „Tagewerk und Abendmahl - Hessische Trachten - Fotografien aus den fünfziger Jahren“. Der Landrat freute sich über die „Förderung des Heimatgefühls.“ Es sei gut, gerade der heutigen jungen Generation zu zeigen, wie es früher wirklich war, ohne dabei etwas zu verklären. Rudolf Marx betonte, er finde es schön, wenn Trachten zu alltäglichen Anlässen getragen werden. Vorsitzender Torsten Frischkorn dankte für die Unterstützung des Vogelsbergkreises bei der Herausgabe des neuen Buches.

Eindrucksvoll wird dem Betrachter durch die alten Fotografien vor Augen geführt, wie selbstverständlich es noch in den 50-er Jahren war, Tracht im Alltag zu tragen. Der Berliner Wolf Lücking fotografierte 1956 auch in Hessen einige der letzten lebenden Trachtengebiete Deutschlands. Aus Tausenden von Aufnahmen wurde in jahrelanger Detailarbeit eine bemerkenswerte Auswahl ausdrucksstarker Fotografien von Kindern, Frauen und Männern sowie Dorfansichten, Straßen und Hofreiten getroffen. Die gezeigten Aufnahmen aus dem Vogelsbergkreis stammen aus dem Schlitzerland aus den Dörfern Pfordt und Queck.

Beeindruckend wird in dem qualitativ hochwertig produzierten Bildband dargestellt, wie die Motive mit den im Fokus stehenden Trachtenträgerinnen und Trachtenträgern korrespondieren. Erstaunlich sind die Kontraste, die sich hierbei zeigen: zeitgenössische Reklame oder das Fortbewegungsmittel dieser Zeit, der Omnibus, und die scheinbar aus einer ganz anderen Zeit herrührenden Kleidung. Bei der Auswahl der Fotos waren die Autoren darauf bedacht, möglichst ausgefallene, bislang noch unveröffentlichte Ansichten zu verwenden.

In dem 240 Seiten umfassenden Bildband werden 300 eindrucksvolle Duplex- Abbildungen des Fotografen Wolf Lücking präsentiert, aber auch dessen eigene Gedanken, persönliche Erinnerungen und Erfahrungen mit Trachten geschildert.
Ausführliche Beschreibungen der Mitautoren Eckhard Hofmann und Jürgen Homberger der vorgestellten Trachten aus dem Schlitzerland, der Schwalm, dem Marburger evangelischen und katholischen Trachtengebiet, dem Hinterland, der Tracht aus Schweinsberg und dem Hüttenberger Land runden den Bildband als fachliches Nachschlagewerk ab.

Ermöglicht wurde der Druck durch die Unterstützung des Vogelsbergkreises, sowie der Landkreise Marburg-Biedenkopf, Gießen und Schwalm-Eder sowie der freundlichen Spende der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

Die Publikation (ISBN 978-3-9802466-9-9) ist im Buchhandel sowie unmittelbar bei der HVT per Email (buch(at)hvt-hessen.de) für 44,90 Euro erhältlich. www.hvt-hessen.de

Hessen kann auf eine lange traditionsreiche Geschichte und reiche kulturelle Entwicklung zurückblicken. Dies zeigt sich nicht zuletzt in der außerordentlichen Fülle der Trachten in Hessen. Trachten, Volkstänze und Brauchtum sind ein Stück Identifikation mit der eigenen Region und somit auch ein Stück Heimat, die es gerade in der ständig wachsenden weltweiten Globalisierung zu pflegen gilt. Die Pflege dieser Kultur ist neben der Förderung der Jugendarbeit durch die eigene Jugendorganisation „Bund kultureller Jugend“, eine ausschließlich ehrenamtliche Aufgabe, der sich die HVT mit ihren 160 Mitgliedsgruppen mit mehr als 17 000 Mitgliedern verschrieben hat.

Die Hessische Trachtenvereinigung zu Besuch in der Vogelsberger Kreisverwaltung in Lauterbach – unser Foto zeigt Landrat Rudolf Marx mit dem neuen Bildband, umrahmt vom Ehepaar Martina Anders-Frischkorn und Torsten Frischkorn.
Foto: Pressestelle Vogelsbergkreis