Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Veterinäramt weist auf Verpflichtung zur Impfung gegen Blauzungenkrankheit hin - Informationen: Telefon 06641 / 91168-0

15.05.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Bekämpfung der Blauzungenkrankheit

Für Impfung der Schafe und Ziegen nur noch wenige Wochen Zeit


VOGELSBERGKREIS.  15. Mai 2009

Mit Erlass vom 22. Januar 2009 hat das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitgeteilt, dass für den Tierhalter weiterhin die Verpflichtung besteht, seinen Tierbestand an Rindern, Schafen und Ziegen gegen die Blauzungenkrankheit Typ 8 impfen zu lassen.

Die Impfung der Schafe und Ziegen hat - unter Berücksichtigung der Ablammperiode - am 2. März begonnen und sollte bis spätestens 30. Juni 2009 abgeschlossen sein.

Schafe erhalten im Rahmen der Grundimmunisierung eine Impfung und müssen jährlich nachgeimpft werden.
Ziegen erhalten - genau wie die Rinder - im Rahmen der Grundimmunisierung zwei Impfungen im Abstand von 3 bis 4 Wochen und eine jährliche Nachimpfung. Ziegen, die 2008 nur einer einfachen Grundimmunisierung unterzogen wurden, müssen in diesem Jahr nur eine Wiederholungsimpfung erhalten. Die Impfung der Rinder sollte spätestens am 30. September 2009 abgeschlossen sein.

Um die Fristen einzuhalten, weist das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz die Tierhalter hiermit nochmals darauf hin, sich mit ihrem Hoftierarzt in Verbindung zu setzen und die Impfungen durchführen zu lassen. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AVV Lauterbach montags bis freitags während der Dienstzeiten unter 06641 / 91168-0 gerne zur Verfügung.