Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Bündnis für Familie plant große Veranstaltung am 15. Mai in Romrod - Arbeitsgruppe Vereinbarkeit von Familie und Beruf trifft sich am Mittwoch, 29. April, um 18 Uhr bei Vogelsberg Consult in Altenburg

24.04.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Arbeitskreis „Vereinbarkeit von
Familie und Beruf“ trifft sich in Altenburg

Bündnis für Familie – Themen: Veranstaltung „Zeit für
Familie“ und Wettbewerb „Familienunterstützende Maßnahmen“

VOGELSBERGKREIS.  24. April 2009.

Am Mittwoch, 29. April, treffen sich die Interessenten aus dem Arbeitsfeld „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ zum fünften Mal, und zwar um 18 Uhr in der Geschäftsstelle der Vogelsberg Consult GmbH, Am Schlossberg 32, in Alsfeld-Altenburg. Die Sprecherin der Gruppe, Andrea Ortstadt, hofft auf regen Zuspruch – die Arbeitsgruppe ist offen auch für alle neuen Interessierten.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Vorbereitung einer großen Veranstaltung am 15. Mai nachmittags im Mehrgenerationenhaus in Romrod unter dem Motto „Zeit für Familie“ und der Wettbewerb „Zukunft Familie – familienunterstützende Maßnahmen am Arbeitsplatz“. Hier sind die IHK und die Handwerkskammer starke Partner des Vogelsberger Familienbündnisses.

Sieben Handlungsfelder – sieben Arbeitsgruppen

In diesen sieben Handlungsfeldern des Vogelsberger Familien-Bündnisses erarbeiten insgesamt über 100 Personen ehrenamtlich Bestandsaufnahmen, Perspektiven und Handlungskonzepte: Erziehungsverantwortung stärken, generationsübergreifende Zusammenarbeit, Kinderbetreuung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bürgerschaftliches Engagement,  familienfreundliches Lebensumfeld, Gesundheit und Pflege.

Die Rolle des Kreises:
Koordination und Service mit direkter Ansprechpartnerin

Im Parlamentsbüro ist Sandra Obenhack von Landrat Marx als Kontaktperson für alle Initiativen und die Vernetzung von Aktionen beauftragt worden. Auch die Pressestelle verstehe sich als „Servicestelle“, die für die einzelnen Arbeitsgruppen gerne tätig werde, wenn dies gewünscht sei. Auf der Homepage www.vogelsbergkreis.de stehen die Protokolle der Arbeitsgruppen.

Kontakt: Telefon 06641/977-3404, sandra.obenhack(at)vogelsbergkreis.de.
Unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sind umfassende Informationen über die Bundesinitiative zu finden.

Die Ziele des Bündnisses für Familie

Die Ziele des Bündnisses sind: Bürgerschaftliches Engagement fördern und stützen, Beruf und Familie besser vereinbaren, die Ressourcen von jungen und alten Menschen wechselseitig besser nutzen, neue Wohnformen entwickeln, die Chancen von jungen Menschen sichern und ausbauen, Hilfen für Familien verlässlich anbieten, Betreuungs-, Gesundheits-, Pflege- und Kulturangebote stabilisieren und ausbauen, Erziehungsverantwortung mobilisieren.