Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

VHS qualifizierte 17 neue Tagesmütter - Erster Kreisbeigeordneter Ruhl freut sich über Engagement – „Wir wollen unseren Beitrag leisten“

09.04.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

VHS qualifizierte 17 neue Tagesmütter

Erster Kreisbeigeordneter Ruhl freut sich über
Engagement – „Wir wollen unseren Beitrag leisten“

VOGELSBERGKREIS.   9. April 2009.

Erster Kreisbeigeordneter Gerhard Ruhl freut sich über den ersten erfolgreich abgeschlossenen Grundlehrgang für Tagesmütter und Tagesväter, der vor wenigen Tagen bei der Vogelsberger Volkshochschule abgeschlossen werden konnte. 17 Tagesmütter sind nun – nach erfolgter Qualifikation – zusätzlich auf der Liste des Kreisjugendamts und verstärken das Team in der Tagespflege. „Wir wollen als Landkreis unseren Beitrag leisten, damit die Betreuung der unter Dreijährigen bis 2013 deutlich ausgebaut wird“, unterstreicht der Vizelandrat. Ruhl appelliert zugleich an aufgeschlossenen Frauen und Männer, sich der Aufgabe als Tagespflegeperson zu stellen, sich zu bewerben und sich entsprechend zu qualifizieren.

Der Bundesgesetzgeber will erreichen, dass in den kommenden vier Jahren für 35 Prozent der unter Dreijährigen ein Platz – in einem Hort oder realisiert durch Tagespflege – zur Verfügung steht. Um diese 35 Prozent im Vogelsbergkreis zu erreichen, müssen in den kommenden vier Jahren noch 380 Plätze neu geschaffen werden. Auf jeden Fall wolle der Kreis mit dem Ausbau der Tagespflege ein Drittel der geforderten Plätze sicherstellen. Zur Ermittlung des möglichst genauen Bedarfs, hatte der Kreis und die Städte und Gemeinden kürzlich eine Befragung bei Eltern durchgeführt (wir berichteten). Knapp 100 Tagespflegeplätze kann der Kreis jetzt schon zur Verfügung stellen - diese Zahl muss er jedoch noch verdoppeln, damit das versprochene Drittel des zusätzlichen Bedarfs über Tagespflege abgedeckt werden kann, erläuterte Jugendamtsleiterin Dagmar Scherer.

Neben der Neuen Arbeit Vogelsberg gGmbH bietet seit Anfang diesen Jahres auch die Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend, Familie und Sport des Vogelsbergkreises Kurse für Tagespflegepersonen an. Der erste Grundqualifizierungskurs, an dem insgesamt 17 Frauen teilnahmen, wurde Ende März erfolgreich abgeschlossen.

Die erfolgreiche Teilnahme am Grundqualifizierungskurs ist eine der Voraussetzungen, um die Erlaubnis zur Ausübung der Kindertagespflege erteilt zu bekommen, erläutert Susan Jusseaume, im Landratsamt für die „U3-Betreuung“ zuständig. Die Erlaubnis zur Kindertagespflege befugt die Tagespflegepersonen zur Betreuung von gleichzeitig drei bis fünf Kindern.

Inhalte des Grundqualifizierungskurses sind neben den Rechtsgrundlagen der Kindertagespflege, entwicklungspsychologische und spielpädagogische Grundlagen sowie Informationen rund um die professionelle Kinderbetreuung. Insgesamt umfasst der Grundqualifizierungskurs für Tagespflegepersonen etwa 45 Unterrichtseinheiten.

Der Ausbau der Kinderbetreuung und somit auch der Ausbau der Kindertagespflege, als Alternative oder Ergänzung zur Betreuung in Kindertageseinrichtungen, ist ein zentrales Thema des Landes Hessen, sagt Jugendamtschefin Dagmar Scherer. Die Kindertagespflege stelle für Eltern ein zuverlässiges, zeitlich flexibles und familienfreundliches Betreuungsangebot dar.

Bereits Anfang Juni ist ein weiterer Grundqualifizierungskurs über die Volkshochschule  geplant. Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über Susan Jusseaume im Amt für Jugend, Familie und Sport des Vogelsbergkreises, Telefon 06641-977-420.

 

In 45 Unterrichtseinheiten von der VHS zu Tagesmüttern qualifiziert – unser Foto zeigt einige der Teilnehmerinnen des Kurses gemeinsam mit Susan Jusseaume vom Jugendamt sowie den Sozialpädagoginnen Annett Wunderlich (links) und Christiane Becker-Ott (rechts).
Foto: Vogelsbergkreis